Wincent Weiss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wincent Weiss im Studio von Radio Pilatus (2017)

Wincent Weiss (* 21. Januar 1993 in Eutin)[1] ist ein deutscher Sänger, der als Teilnehmer der zehnten Staffel von Deutschland sucht den Superstar im Jahr 2013 bekannt wurde, bei der er es unter die besten 36 Teilnehmer schaffte. Außerdem arbeitet er als Model.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 nahm er an der zehnten Staffel von Deutschland sucht den Superstar teil und schaffte es in den Recall. Er kam unter die letzten 29 Kandidaten, schied dann aber aus.

Größere Bekanntheit erlangte Weiss vor allem durch die Mitarbeit als Sänger an der Neuauflage des Liedes Unter meiner Haut. Der Erfolg mit diesem Song, der ursprünglich von Elif Demirezer stammte, war für ihn eher ein Zufall. Er nahm zu Hause eine Akustik-Version am Klavier auf und lud sie bei YouTube hoch.[2] Etwa zwei Jahre später spielten die DJs Gestört aber GeiL und Koby Funk einen Remix des Liedes auf einem Festival. Im Juli 2015 schaffte es dieser Remix bis auf Platz sechs in den deutschen Single-Charts, in denen der Song über ein Jahr lang verweilte, und wurde schließlich mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet.[3]

Am 11. September 2015 veröffentlichte Weiss seine Single Regenbogen und am 11. April 2016 folgte die mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnete Single Musik sein.

Seit Mitte März 2017 ist Weiss RTL-II-Testimonial und tritt in Werbetrennern und Imagetrailern des Senders auf.[4]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Irgendwas gegen die Stille

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[5][6] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2016 Musik sein
Irgendwas gegen die Stille
27 Gold
(29 Wo.)
8
(15 Wo.)
10
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. April 2016
Verkäufe: + 200.000
2017 Feuerwerk
Irgendwas gegen die Stille
51
(… Wo.)
91
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Januar 2017

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Regenbogen

Als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[5][6] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2015 Unter meiner Haut
Gestört aber GeiL
6 Platin
(56 Wo.)
25
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. März 2015
(Gestört aber GeiL & Koby Funk feat. Wincent Weiss)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kandidat Wincent Weiß mit dem gewissen Etwas im Recall, RTL.de, 12. Januar 2013, abgerufen am 10. August 2015.
  2. Wincent Weiss – Aus dem Schlafzimmer in die Charts, Red-Carpet.de, 12. Juni 2015, abgerufen am 10. August 2015.
  3. Gold/Platin Datenbank Bundesverband Musikindustrie, abgerufen am 5. März 2016.
  4. Wincent Weiss wird nächstes RTL-II-Testimonial, DWDL.de, 15. März 2017, abgerufen am 15. März 2017.
  5. a b Chartquellen: DEATCH
  6. a b Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE