Windham (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Windham
Parson Smith House
Parson Smith House
Lage in Maine
Windham (Maine)
Windham
Windham
Basisdaten
Gründung: 12. Juni 1762
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Cumberland County
Koordinaten: 43° 48′ N, 70° 24′ WKoordinaten: 43° 48′ N, 70° 24′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
17.001 (Stand: 2010)
513.102 (Stand: 1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 140,6 Einwohner je km2
Fläche: 130,2 km2 (ca. 50 mi2)
davon 120,9 km2 (ca. 47 mi2) Land
Höhe: 72 m
Postleitzahlen: 04062, 04082
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-86025
GNIS-ID: 0582817
Website: www.windhamweb.com
Bürgermeister: Tony Plante

Windham[1] ist eine Town im Cumberland County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 17.001 Einwohner in 6383 Haushalten auf einer Landfläche von 120,9 km².[2][3]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem United States Census Bureau hat der Ort eine Gesamtfläche von 130,2 km², von denen 120,9 km² Land und 9,3 km² (7,16 % der Gesamtfläche) sind. Er liegt am Sebago Lake und damit im Wassereinzugsgebiet des Pleasant River und des Presumpscot River.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Windham liegt zentral im Cumberland County und grenzt an das Ostufer des Sabago Lakes an. Im Nordosten des Gebietes befindet sich der Little Sebago Lake, im Osten der Forrest Lake und im Süden der Highland Lake. Die westliche Grenze der Town wird durch den Ausfluss des Sebago Lakes gebildet, der sich dort auch zum Dundee Pond aufstaut und später bei Falmouth im Atlantischen Ozean mündet. Die Oberfläche der Town ist leicht hügelig, durchsetzt mit kleineren Seen und Flüssen. Die höchste Erhebung ist der 178 m hohe, im Osten nahe dem Forrest Lake gelegene Atherton Hill.[4]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Windham gibt es mehrere Siedlungen: Baker Corner, Dolley Corner, East Windham, Fosters Corner, Glantz Corner, Ireland Corner, Land of Nod, Lowells Corner, Morrills Corner, Newhall (ehemals Gambo Falls), North Windham, Pleasant Ridge, Popeville, Scotland, South Windham, Union Chapel, White's Bridge, Windham Center und Windham Hill.[5]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Windham liegt zwischen −7,8 °C (18° Fahrenheit) im Januar und 20,0 °C (68° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 9 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Main Street, South Windham um 1910

Der Township wurde 1734 vom Massachusetts General Court Abraham Howard, Joseph Blaney und 58 anderen Personen aus Marblehead zugesprochen. 1737 entstand New Marblehead Plantation als Siedlung durch den Kapitän Thomas Chute. Der Massachusetts General Court gab den Auftrag, ein Fort im Frühjahr 1744 im Zentrum der Siedlung zu bauen, um Schutz während des King George’s War zu bieten. Er war mit zwei Drehbassen ausgestattet. Die Bewohner blieben zwischen 1745 und 1751 innerhalb der Palisaden. Der letzte Indianer-Angriff auf den Ort ereignete sich am 14. Mai 1756. New Marblehead Plantation wurde am 12. Juni 1762 als Windham unabhängig; der Ort wurde nach Wymondham in Norfolk/England benannt.[7]

Die meisten der ersten Bewohner waren Bauern, die Lehmboden vorfanden, auf dem gut angebaut werden konnte. Windham wird durch mehrere Wasserkraftwerke versorgt und eine Mühle wurde 1738 bei den Mallison Falls errichtet. Der Cumberland and Oxford Canal wurde 1832 eröffnet und diente dem Warentransport entlang des Presumpscot River zwischen dem Sebago Lake und Portland. 1859, als Windham 2.380 Einwohner hatte, gab es acht Sägewerke, eine Mais- und Mehlmühle, zwei Schindelmühlen, eine Walkmühle, zwei Kardiermühlen, eine Streichgarn- und Textilfabrik, eine Fassfabrik, eine Stuhlfabrik, eine Schießpulverfabrik und zwei Gerbereien. 1886 wurden im Ort auch Filz, Stiefel und Schuhe, Holz-Papier-Bretter, Kutschen, Pferdegeschirr, Särge, Kleidung und Holzware hergestellt. Am 4. April 1919 verabschiedete die Legislatur ein Gesetz, wodurch ein Männergefängnis in Little Falls-South Windham errichtet wurde. Heute ist es das Maine Correctional Center, ein Niedrig- bis Mittelsicherheitsgefängnis für Männer und Frauen. Mit seinem Hauptdorf North Windham ist der Ort heute ein Erholungsgebiet sowie Vorort von Portland.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[8] – Town of Windham, Maine
Jahr 1700 1710 1720 1730 1740 1750 1760 1770 1780 1790
Einwohner 938
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 1329 1613 1793 2182 2303 2380 2635 2428 2312 2216
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 1929 1954 1932 2076 2381 3434 4498 6593 11282 13020
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 14904 17001

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Great Falls Depot

Ein Distrikt und drei Bauwerke stehen unter Denkmalschutz und wurden ins National Register of Historic Places aufgenommen.

als Distrikt
weitere Bauwerke

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Südosten in Richtung Nordwesten verläuft der U.S. Highway 302 durch Windham er verbindet die Town mit Portland im Süden und Bridgton im Norden. Der U.S. Highway 202 verläuft vom Südwesten zum Nordosten und verbindet Windham mit Rochester im Süden und Augusta im Norden. Durch die Nordspitze verläuft die Maine State Route 115. Die Interstate 95 der Maine Turnpike verläuft außerhalb des Gebietes von Windham, östlich des Forrest Lakes.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Windham gibt es eine medizinische Einrichtunge. Die nächstgelegenen Krankenhäuser für die Bewohner von Windham befinden sich in Gorham, Westbrook und Portland.[6]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Windham gehört mit Raymond zum RSU 14.[9]

Im Schulbezirk werden folgende Schulen angeboten:

  • Windham High School in Windham, (Klassen 9 bis 12)
  • Katahdin Program in Raymond (Alternative Schule) (Klassen 9 bis 12)
  • Windham Middle School in Windham, (Klassen 6 bis 8)
  • Jordan-Small Middle School in Raymond (Klassen 5 bis 8)
  • Manchester School in Windham (Klassen 3 bis 5)
  • Raymond Elementary School in Raymond (Klassen Kindergarten bis 4)
  • Windham Primary School in Windham (Klassen Kindergarten bis 3)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Windham, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Windham im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 30. März 2018
  2. Volkszählungsergebnisse Maine 2010; offizielle Publikation der Census-Behörde, S. 34/35
  3. American FactFinder - Community Facts. In: census.gov. factfinder.census.gov, abgerufen am 30. März 2018 (englisch).
  4. Atherton Hill. In: peakery.com. Abgerufen am 30. März 2018 (englisch).
  5. Windham, Cumberland County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 30. März 2018 (englisch).
  6. a b Windham, Maine (ME 04062) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 30. März 2018 (englisch).
  7. Neil Rolde: Maine: A Narrative History. Harpswell Press, 1990, ISBN 0-88448-069-0, S. 84–85.
  8. Einwohnerzahl 1790–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  9. RSU14, abgerufen am 18. März 2018