Windows Server 2019

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Windows Server 2019
Windows Server 2019 logo.svg
Entwickler Microsoft
Lizenz(en) Microsoft-EULA (Closed Source)
Erstveröff. 2. Oktober 2018
Akt. Version Windows Server 2019 (2. Oktober 2018 / Version 1809)
Abstammung Windows NT
Architektur(en) x64
Chronik
Sonstiges vsl. Supportende: am 9. Januar 2029
Windows Server 2019

Windows Server 2019 ist ein Serverbetriebssystem von Microsoft. Es basiert auf Windows 10 (Version 1809) und erschien am 2. Oktober 2018.

Die Unterstützung von Windows Server 2019 und damit die Belieferung mit Sicherheitsupdates endet voraussichtlich am 9. Januar 2029.[1]

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Grund von Problemen, die beim Upgrade 1809 für Windows 10 festgestellt wurden, wurde bis 13. November 2018 ein Auslieferungsstopp verhängt.[2]

Neuerungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Windows Admin Center, dies ist eine browserbasierte App zum Verwalten von Servern, Clustern und Windows 10-PCs.[3]
  • Desktopdarstellung zusätzlich zu Server Core als Option bei der Installation[3]
  • Systemdaten, die die lokalen Windows Server-Systemdaten wie Leistungsindikatoren und Ereignisse analysieren[3]
  • Sicherheit mit Software-Defined Networking (SDN)[3]
  • HTTP/2, verbesserte Zusammenführen von Verbindungen um ein unterbrechungsfreies und ordnungsgemäß verschlüsseltes Browsen zu ermöglichen[3]
  • Speichermigrationsdienst[3]
  • Failoverclusterunterstützung[3]
  • Unterstützung des Windows Subsystem for Linux
  • Unterstützung von Kubernetes[3]
  • erweiterter Windows Defender, abgeschirmte VMs[3]
  • systemweite Überwachung der Hardware und des Netzwerkes durch Virtuelles Netzwerk-Peering u. ä.

Hardware-Anforderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minimum der Hardware-Anforderung für Windows Server 2019[4]
Architektur 64-Bit
Prozessor 1,4-GHz-64-Bit-Prozessor mit NX/DEP, CMPXCHG16b,LAHF/SAHF,PrefetchW
Arbeitsspeicher 512 MB (2 GB für Server mit der Installationsoption Desktopdarstellung)
Grafikkarte und Monitor 1024 × 768 Pixel
HDD freier Platz 32 GB freier Festplattenspeicher, ab 16 GB Arbeitsspeicher entsprechend mehr für die dann größeren Auslagerungs-, Ruhezustands- und Absturzabbild-Dateien
Optisches Laufwerk DVD-Laufwerk (nur zur Installation von DVD/CD-Medien)
BIOS UEFI System mit Secure-Boot (UEFI 2.3.1c) (für bestimmte Features)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Windows Server 2019 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Support für Windows Server 2019 endet am 9. Januar 2029. In: Windows Support. Microsoft, abgerufen am 12. Januar 2020.
  2. Jan Schüßler: Windows 10 Oktober 2018 Update: Es ist wieder da. In: heise.de. 13. November 2018, abgerufen am 6. März 2022.
  3. a b c d e f g h i Neuerungen in Windows Server 2019. In: Microsoft Documentation. Microsoft, 3. Februar 2022, abgerufen am 9. Februar 2022.
  4. System Requirements Applies To: Windows Server 2019. In: microsoft.com. Microsoft TechNet, abgerufen am 30. Oktober 2018 (englisch).