Winnie Madikizela-Mandela (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Winnie Madikizela-Mandela
Winnie Madikizela-Mandela (Gemeinde) Local Municipality

Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz Ostkap
Distrikt Alfred Nzo (Distrikt)
Sitz Bizana
Fläche 2806 km²
Einwohner 281.905 (Oktober 2011)
Dichte 100 Einwohner pro km²
Schlüssel EC443
ISO 3166-2 ZA-EC
Webauftritt www.winniemmlm.gov.za (englisch)
Politik
Bürgermeister T. Daniswa Mafumbatha
Partei African National Congress
Koordinaten: 31° 34′ S, 29° 24′ O

Winnie Madikizela-Mandela (englisch Winnie Madikizela-Mandela Local Municipality, ehemals Mbizana) ist eine Lokalgemeinde im Distrikt Alfred Nzo der südafrikanischen Provinz Ostkap. Der Sitz der Gemeindeverwaltung befindet sich in Bizana. Bürgermeisterin ist Daniswa Mafumbatha.[1]

Am 1. Dezember 2020 wurde die Lokalgemeinde in Winnie Madikizela-Mandela Local Municipality in Gedenken an die hier geborene Winnie Madikizela-Mandela, Politikerin und langjährige Partnerin von Nelson Mandela, umbenannt.[1] Der ehemalige Gemeindename Mbizana ist ein isiXhosa-Begriff für „kleiner Topf“.[2] Die Küstenzone ist Teil der Wild Coast und der historischen Landschaft Pondoland.

Städte und Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Baleni B
  • Bizana
  • Dindini B
  • Greenville
  • Isisele B
  • Izilangwe
  • Kopane B
  • Kopane E
  • KwaNdela
  • Ludeke C
  • Ludeke Halt
  • Lukholo
  • Lurholweni B
  • Malongwana
  • Mathwebu
  • Mbobeni
  • Mmangweni
  • Mnyaka
  • Mphetshwa B
  • Mqeni B
  • Mthayise
  • Mzamba
  • Ndwalaza
  • Ngcingo B
  • Nkantolo
  • Nomlacu
  • Ntlakwe

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2011 hatte die Gemeinde 281.905 Einwohner. Davon waren 99,6 % schwarz.[3] Erstsprache war zu 93,4 % isiXhosa, zu 1,9 % Englisch und zu 1,5 % isiZulu.[4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Umtamvuna Nature Reserve, 3.247 ha
  • Mbizana Nature Reserve
  • OR Tambo Cultural Village
  • OR Tambo Monument

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Local Government Handbook. South Africa: Winnie Madikizela-Mandela Local Municipality (EC443). auf www.municipalities.co.za (englisch).
  2. Department of Arts and Culture: Place Names. auf www.salanguages.com (englisch).
  3. Volkszählung 2011: Mbizana. abgerufen am 29. August 2020.
  4. Statistics South Africa: Mbizana. auf www.statssa.gov.za (englisch).