Winter-Paralympics 2014/Rollstuhlcurling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winter-Paralympics 2014
Rollstuhlcurling
Winter-Paralympics 2014 Logo.svg
Curling pictogram.svg
Information
Austragungsort RusslandRussland Sotschi
Wettkampfstätte Ice Cube Curling Center
Athleten 50
Datum 8.–16. März
Entscheidungen 1
Vancouver 2010
Medaillenspiegel
Rollstuhlcurling
Platz Land
Gold KanadaKanada Kanada
Silber RusslandRussland Russland
Bronze Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien

Bei den XI. Winter-Paralympics 2014 wurden zwischen dem 8. und 16. März 2014 im Ice Cube Curling Center in Sotschi ein Wettbewerb mit gemischten Mannschaften im Rollstuhlcurling ausgetragen.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KanadaKanada Kanada China VolksrepublikVolksrepublik China China FinnlandFinnland Finnland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien NorwegenNorwegen Norwegen

Skip: Jim Armstrong
Third: Dennis Thiessen
Second: Ina Forrest
Lead: Sonja Gaudet
Ersatz: Mark Ideson

Skip: Wang Haitao
Third: Zhang Qiang
Second: Liu Wei
Lead: Xu Gunagqin
Ersatz: He Jun

Skip: Markku Karjalainen
Third: Sari Karjalainen
Second: Vesa Hellman
Lead: Tuomo Aarnikka
Ersatz: Mina Mojtahedi

Skip: Aileen Neilson
Third: Gregor Ewan
Second: Bob McPherson
Lead: Jim Gault
Ersatz: Angie Malone

Skip: Rune Lorentsen
Third: Jostein Stordahl
Second: Anne Mette Samdal
Lead: Terje Rafdal
Ersatz: Sissel Løchen

RusslandRussland Russland SlowakeiSlowakei Slowakei Korea SudSüdkorea Südkorea SchwedenSchweden Schweden Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Skip: Andrei Smirnow
Third: Alexander Schewtschenko
Second: Swetlana Pachomowa
Lead: Marat Romanow
Ersatz: Oksana Slessarenko

Skip: Radoslav Ďuriš
Third: Branislav Jakubec
Second: Dusan Pitoňák
Lead: Monika Kunkelová

Skip: Kim Myung-jin
Third: Kim Jong-pan
Second: Seo Soon-seok
Lead: Kang Mi-suk
Ersatz: Yun Hee-keong

Skip: Jalle Jungnell
Third: Glenn Ikonen
Second: Patrik Kallin
Lead: Kristina Ulander
Ersatz: Zandra Reppe

Skip: Patrick McDonald
Third: David Palmer
Second: Jimmy Joseph
Lead: Penny Greely
Ersatz: Meghan Lino

Round Robin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Team Spiele Siege Ndlg.
1. RusslandRussland Russland 9 8 1
2. KanadaKanada Kanada 9 7 2
3. China VolksrepublikVolksrepublik China China 9 5 4
4. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 9 5 4
5. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 9 4 5
6. SlowakeiSlowakei Slowakei 9 4 5
7. SchwedenSchweden Schweden 9 4 5
8. NorwegenNorwegen Norwegen 9 3 6
9. Korea SudSüdkorea Südkorea 9 3 6
10. FinnlandFinnland Finnland 9 2 7

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KanadaKanada China VolksrepublikVolksrepublik China FinnlandFinnland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Korea SudSüdkorea NorwegenNorwegen RusslandRussland SlowakeiSlowakei SchwedenSchweden Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
KanadaKanada 8:5 1:12 6:3 10:4 6:8 5:4 16:0 7:4 7:2
China VolksrepublikVolksrepublik China 5:8 8:2 6:3 11:2 7:3 4:5 3:8 8:4 2:10
FinnlandFinnland 12:1 2:8 13:4 6:7 6:8 4:7 6:9 6:7 6:7
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 3:6 3:6 4:13 8:4 7:3 2:11 12:2 6:4 8:7
Korea SudSüdkorea 4:10 2:11 7:6 4:8 0:10 5:7 7:4 3:13 9:5
NorwegenNorwegen 8:6 3:7 8:6 3:7 10:0 5:6 4:11 1:11 5:8
RusslandRussland 4:5 5:4 7:4 11:2 7:5 6:5 7:4 7:4 6:5
SlowakeiSlowakei 0:16 8:3 9:6 2:12 4:7 11:4 4:7 3:9 6:4
SchwedenSchweden 4:7 4:8 7:6 4:6 13:3 11:1 4:7 9:3 3:8
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2:7 10:2 7:6 7:8 5:9 8:5 5:6 4:6 8:3

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale     Finale
                 
 
  4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 4  
  1  RusslandRussland Russland 13    
       RusslandRussland Russland 3
       KanadaKanada Kanada 8
  2  KanadaKanada Kanada 5      
  3  China VolksrepublikVolksrepublik China China 4      
  Spiel um Platz 3
 
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 7
   China VolksrepublikVolksrepublik China China 3

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gold
KanadaKanada
Kanada
Jim Armstrong, Ina Forrest, Dennis Thiessen, Saonja Gaudet, Mark Ideson
Trainer: Joe Rea
Silber
RusslandRussland
Russland
Andrey Smirnov, Marat Romanov, Svetlana Pakhomova, Alexandr Shevchenko, Oxana Slesarenko
Trainer: Anton Batugin
Bronze
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
Vereinigtes
Königreich
Aileen Neilson, Gregor Ewan, Jim Gault, Angie Malone, Bob McPherson
Trainer: Tony Zummack

Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land
01 KanadaKanada Kanada
02 RusslandRussland Russland
03 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
04 China VolksrepublikVolksrepublik China China
05 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
06 SlowakeiSlowakei Slowakei
07 SchwedenSchweden Schweden
08 NorwegenNorwegen Norwegen
09 Korea SudSüdkorea Südkorea
10 FinnlandFinnland Finnland

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]