Winter-Universiade 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winter-Universiade 2013
Veranstaltungsort ItalienItalien Trentino
Entscheidungen 66
Eröffnung 11. Dezember 2013
Abschluss 21. Dezember 2013

Die 26. Winter-Universiade sollte zunächst vom 30. Januar bis zum 9. Februar 2013 in der slowenischen Stadt Maribor ausgetragen werden und wäre damit die erste Universiade auf slowenischem Boden gewesen. Am 16. März 2012 gab die FISU bekannt, der Stadt Maribor die Austragungsrechte entzogen zu haben. Grund dafür waren ernsthafte Verzögerungen beim Aufbau der Sportstätten und schließlich der Rücktritt des gesamten Organisationskomitees. Als neuer Ausrichter wurde die italienische Region Trentino benannt.

Bewerbung[Bearbeiten]

Maribor war der einzige Bewerber um die Austragung der Winter-Universiade 2013. Auch Almaty (Kasachstan) und Calgary (Kanada) hatten Interesse an einer Bewerbung gezeigt, sahen aber davon ab.[1] Almaty bekam später den Zuschlag für die Winter-Universiade 2017. Das Gesamtbudget der Veranstaltung sollte 252,6 Millionen Euro betragen, davon sollten 71,8 Millionen Euro auf Investitionen für neue Sportstätten, 158 Millionen Euro für den Bau und die Sanierung von Unterkünften und 22,8 Millionen Euro für sonstige Infrastruktur, wie Straßen, Gondelbahnen, usw. entfallen. Etwa 70 % des Budgets sollten auch nach der Universiade dem Tourismus zugutekommen.[2]

Teilnehmer[Bearbeiten]

Sportarten[Bearbeiten]

Bei der Winter-Universiade 2013 wurden insgesamt 66 Wettbewerbe in elf Sportarten ausgetragen, davon 33 für Männer, 29 für Frauen und vier für gemischte Mannschaften. Die meisten Disziplinen sind international anerkannt und werden auch bei anderen sportlichen Großveranstaltungen wie den Olympischen Winterspielen 2014 ausgetragen. Ausnahmen bilden etwa der Wettbewerb im Synchroneiskunstlaufen und der Mixed-Team-Sprint im Skilanglauf.[3]

Sportart Männer Frauen Mixed Gesamt
Biathlon pictogram.svg Biathlon 4 4 1 9
Curling pictogram.svg Curling 1 1 2
Ice hockey pictogram.svg Eishockey 1 1 2
Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf 1 2 2 5
Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing 2 2 4
Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination 3 3
Short track speed skating pictogram.svg Shorttrack 4 4 8
Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin 5 5 10
Ski jumping pictogram.svg Skispringen 3 1 4
Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf 5 5 1 11
Snowboarding pictogram.svg Snowboard 4 4 8
Synchroneiskunstlauf ist auch 2013 im Programm der Winter-Universiade, hier die Marigold IceUnity, der Silbermedaillengewinner von 2011


Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatMaribor Official Bidding Candidate to Host 2013 WU. fisu.net, 13. März 2008, abgerufen am 5. Januar 2012 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format2013 WU: Evaluation Visit in Maribor - Day 1. fisu.net, 15. April 2008, abgerufen am 5. Januar 2012 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatOfficial Program for Maribor 26th WU 2013. fisu.net, abgerufen am 5. Januar 2012 (PDF; 81 kB, englisch).