Winter-X-Games 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Winter X Games XXI (Umbenannt in Winter X Games Aspen '17; im offiziellen Logo als Winter X Games Twenty-One betitelt) fanden vom 26. bis 29. Januar 2017 zum 16. Mal in Folge in Aspen, Colorado statt. Der Event wurde von ESPN produziert.[1] Ausgetragen wurden sechs Freestyle-Skiing, sieben Snowboard und fünf Schneemobil-Wettbewerbe.

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende:

  • Gastgebernation
 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 7 7 8 22
2 KanadaKanada Kanada 2 2 5 9
3 SchwedenSchweden Schweden 2 2 0 4
4 NorwegenNorwegen Norwegen 2 1 1 4
5 EstlandEstland Estland 1 1 0 2
5 FrankreichFrankreich Frankreich 1 1 0 2
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 0 1 2
7 AustralienAustralien Australien 1 0 1 2
9 DeutschlandDeutschland Deutschland 1 0 0 1
10 OsterreichÖsterreich Österreich 0 1 0 1
10 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 0 1 0 1
10 JapanJapan Japan 0 1 0 1
10 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 0 1 0 1
14 SchweizSchweiz Schweiz 0 0 2 2

Freestyle Skiing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen Superpipe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Lauf 1 Lauf 2 Bestes Ergebnis[2]
Gold medal icon.svg FrankreichFrankreich Marie Martinod 89,33 64,66 89,33
Silver medal icon.svg JapanJapan Ayana Onozuka 83,00 87,00 87,00
Bronze medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maddie Bowman 86,00 84,33 86,00
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Devin Logan 80,33 56,00 80,33
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brita Sigourney 55,00 69,00 69,00
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Annalisa Drew 14,66 65,66 65,66
7 KanadaKanada Cassie Sharpe 49,66 14,66 49,66
8 NeuseelandNeuseeland Janina Kuzma 4,33 29,33 29,33

Männer Superpipe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Lauf 1 Lauf 2 Bestes Ergebnis[3]
Gold medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Aaron Blunck 30,00 84,66 84,66
Silver medal icon.svg NeuseelandNeuseeland Miguel Porteous 30,33 81,00 81,00
Bronze medal icon.svg KanadaKanada Noah Bowman 71,00 11,00 71,00
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Birk Irving 24,33 68,33 68,33
5 FrankreichFrankreich Benoit Valentin 58,00 65,33 65,33
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Torin Yater-Wallace 36,66 22,33 36,66
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Broby Leeds 34,33 6,33 34,33
8 FrankreichFrankreich Kévin Rolland 18,66 32,33 32,33
9 KanadaKanada Simon d'Artois 31,33 14,00 31,33
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gus Kenworthy 29,00 18,00 29,00
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Wise 28,66 19,66 28,66

Frauen Big Air[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Ergebnis[4]
Gold medal icon.svg DeutschlandDeutschland Lisa Zimmermann 85
Silver medal icon.svg EstlandEstland Kelly Sidaru 84
Bronze medal icon.svg SchweizSchweiz Giulia Tanno 82
4 KanadaKanada Kaya Turski 76
5 NorwegenNorwegen Johanne Killi 74
6 SchwedenSchweden Emma Dahlström 69
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maggie Voisin 58
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Devin Logan 55

Männer Big Air[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Ergebnis[5]
Gold medal icon.svg Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Woods 88
Silver medal icon.svg SchwedenSchweden Henrik Harlaut 88
Bronze medal icon.svg SchweizSchweiz Kai Mahler 81
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bobby Brown 76
5 SchweizSchweiz Elias Ambühl 74
6 NorwegenNorwegen Klaus Finne 67
7 SchweizSchweiz Luca Schuler 12

Frauen Slopestyle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Lauf 1 Lauf 2 Bestes Ergebnis[6]
Gold medal icon.svg EstlandEstland Kelly Sildaru 92,33 91,33 92,33
Silver medal icon.svg FrankreichFrankreich Tess Ledeux 90,00 62,66 90,00
Bronze medal icon.svg NorwegenNorwegen Johanne Killi 77,33 85,66 85,66
4 SchweizSchweiz Giulia Tanno 80,00 51,33 80,00
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maggie Voisin 75,66 79,00 79,00
6 SchwedenSchweden Emma Dahlström 54,33 13,00 54,33
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Devin Logan 22,33 16,00 22,33
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Isabel Atkin 9,00 21,33 21,33

Männer Slopestyle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Lauf 1 Lauf 2 Bestes Ergebnis[7]
Gold medal icon.svg NorwegenNorwegen Øystein Bråten 8,66 94,33 94,33
Silver medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten McRae Williams 93,33 38,00 93,33
Bronze medal icon.svg KanadaKanada Alex Beaulieu-Marchand 92,00 34,33 92,00
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Woods 72,00 91,66 91,66
5 SchweizSchweiz Andri Ragettli 91,00 85,66 91,00
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joss Christensen 82,33 27,33 82,3
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bobby Brown 74,66 80,00 80,00
8 KanadaKanada Evan McEachran 78,33 27,66 78,33
9 NeuseelandNeuseeland Josiah Wells 70,66 19,33 70,66
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gus Kenworthy 66,66 26,00 66,66
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nick Goepper 62,33 28,00 62,33
12 SchwedenSchweden Jesper Tjäder 15,00 14,66 15,00

Snowboard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Special Olympics Giant Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name[8]
Gold medal icon.svg RusslandRussland Semen Ferotow
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jamie Anderson
Silver medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Daina Shilts
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hannah Teter
Bronze medal icon.svg AustralienAustralien Craig Muhlbock
AustralienAustralien Scotty James
4 OsterreichÖsterreich Nikolas Beer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Pearce
5 OsterreichÖsterreich Mario Horn
OsterreichÖsterreich Anna Gasser
6 JapanJapan Takeshi Hashimoto
JapanJapan Yūki Kadono
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christopher Perdue
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Danny Davis
8 NorwegenNorwegen Andre Berg
NorwegenNorwegen Silje Norendal

Männer Big Air[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Ergebnis[9]
Gold medal icon.svg KanadaKanada Maxence Parrot 83
Silver medal icon.svg NorwegenNorwegen Marcus Kleveland 82
Bronze medal icon.svg KanadaKanada Mark McMorris 73
4 KanadaKanada Sebastien Toutant 67
5 NorwegenNorwegen Ståle Sandbech 64
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kyle Mack 64
7 SchwedenSchweden Sven Thorgren 63
8 JapanJapan Yūki Kadono 42

Frauen Big Air[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Ergebnis[10]
Gold medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hailey Langland 66
Silver medal icon.svg OsterreichÖsterreich Anna Gasser 64
Bronze medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julia Marino 61
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jamie Anderson 57
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Katie Ormerod 53
6 NorwegenNorwegen Kjersti Østgaard Buaas 35
7 NiederlandeNiederlande Cheryl Maas 35
8 SlowakeiSlowakei Klaudia Medlova 9

Männer Slopestyle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Lauf 1 Lauf 2 Bestes Ergebnis[11]
Gold medal icon.svg NorwegenNorwegen Marcus Kleveland 91,66 85,00 91,66
Silver medal icon.svg KanadaKanada Tyler Nicholson 69,66 89,00 89,00
Bronze medal icon.svg KanadaKanada Mark McMorris 87,33 48,00 87,33
4 NorwegenNorwegen Ståle Sandbech 43,66 85,66 85,66
5 KanadaKanada Maxence Parrot 84,33 19,66 84,33
6 NorwegenNorwegen Mons Røisland 50,66 83,66 83,66
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brock Crouch 82,33 35,00 82,33
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kyle Mack 56,33 38,33 56,33

Frauen Slopestyle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Lauf 1 Lauf 2 Bestes Ergebnis[12]
Gold medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julia Marino 19,33 94,66 94,66
Silver medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jamie Anderson 91,33 89,33 91,33
Bronze medal icon.svg Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Katie Ormerod 80,33 30,00 80,33
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hailey Langland 73,66 45,33 73,66
5 NorwegenNorwegen Silje Norendal 65,66 28,66 65,6
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Karly Shorr 55,00 11,33 55,00
7 NiederlandeNiederlande Cheryl Maas 26,33 27,66 27,66
8 OsterreichÖsterreich Anna Gasser 20,33 24,33 24,33

Männer Superpipe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Lauf 1 Lauf 2 Bestes Ergebnis[13]
Gold medal icon.svg AustralienAustralien Scotty James 90,00 40,33 90,00
Silver medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Ladley 73,00 80,00 80,00
Bronze medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Gold 26,33 79,00 79.,00
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chase Josey 75,00 18,66 75,00
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Danny Davis 73,66 74,00 74,00
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Louie Vito 72,00 17,33 72,00
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ben Ferguson 70,00 11,00 70,00
8 JapanJapan Taku Hiraoka 68,66 12,66 68,66

Frauen Superpipe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Lauf 1 Lauf 2 Bestes Ergebnis[14]
Gold medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Elena Hight 76,66 87,33 87,33
Silver medal icon.svg China VolksrepublikVolksrepublik China Cai Xuetong 85,00 39,33 85,00
Bronze medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chloe Kim 13,33 81,00 81,00
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kelly Clark 10,66 72,66 72,66
5 China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Jiayu 71,66 17,33 71,66
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Arielle Gold 15,33 51,66 51,66
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maddie Mastro 31,33 30,66 31,33
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hannah Teter 22,33 24,33 24,33

Schneemobil/Bike Cross[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SnoCross Adaptive Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Zeit[15]
Gold medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Schultz 3:33,855 min.
Silver medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Garrett Goodwin 3:39,774 min.
Bronze medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Tweet 3:44,905 min.
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Doug Henry 3:48,823 min.
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paul Tracker 3:54,491 min.
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Wazny 3:55,147 min.

SnoCross Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Zeit[16]
Gold medal icon.svg SchwedenSchweden Petter Narsa 9:53,911 min.
Silver medal icon.svg SchwedenSchweden Adam Renheim 9:56,750 min.
Bronze medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lincoln Lemieux 9:58,195 min.
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tucker Hibbert 9:59.,938 min.
5 KanadaKanada Tim Tremblay 10:01,977 min.
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Corin Todd 10:09,539 min.
7 NorwegenNorwegen Elias Ishoel 16:39,999 min.
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Springer 16:39,999 min.

Freestyle Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Ergebnis[17]
Gold medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joe Parsons 93,00
Silver medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Colten Moore 92,00
Bronze medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Levi LaVallee 90,00
4 KanadaKanada Brett Turcotte 88,66
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Willie Elam 85,33
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heath Frisby 84,66
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cory Davis 84,33
8 KanadaKanada Josh Penner 82,00

Snowmobile Best Trick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Ergebnis[18]
Gold medal icon.svg SchwedenSchweden Daniel Bodin 85,33
Silver medal icon.svg KanadaKanada Brett Turcotte 83,33
Bronze medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joe Parsons 77,66
4 KanadaKanada Josh Penner 76,00
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cory Davis 74,33
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Colten Moore 70,00
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Willie Elam 69,66
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heath Frisby 67,33

Snow Bikecross[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name [19]
Gold medal icon.svg KanadaKanada Brock Hoyer
Silver medal icon.svg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Colton Haaker
Bronze medal icon.svg KanadaKanada Cody Matechuk
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nolan Heppner
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jake Scott
6 SpanienSpanien Alfredo Gomez

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. X Games '17. Winter X Games, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  2. Women’s SuperPipe results. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  3. MEN'S SKI SUPERPIPE – FINAL. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  4. WOMEN SKI BIG AIR – FINAL. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  5. MEN SKI BIG AIR – FINAL. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  6. WOMEN'S SKI SLOPESTYLE – FINAL. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  7. MEN'S SKI SLOPESTYLE – FINAL. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  8. Giant Slalom results. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  9. Men’s big air results. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  10. Women’s big air results. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  11. MEN'S SNOWBOARD SLOPESTYLE – FINAL. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  12. WOMEN'S SNOWBOARD SLOPESTYLE – FINAL. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  13. Men’s SuperPipe results. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  14. WOMEN'S SNOWBOARD SUPERPIPE – FINAL. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  15. SNOCROSS ADAPTIVE – FINAL. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  16. SNOCROSS – FINAL. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  17. Freestyle results. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  18. Snowmobile Best Trick results. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).
  19. Snow Bikecross results. ESPN, abgerufen am 3. Februar 2017 (englisch).