Winter Harbor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Winter Harbor
Post Office Winter Harbor
Post Office Winter Harbor
Lage in Maine
Winter Harbor (Maine)
Winter Harbor
Winter Harbor
Basisdaten
Gründung: 21. Februar 1895
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Hancock County
Koordinaten: 44° 21′ N, 68° 8′ WKoordinaten: 44° 21′ N, 68° 8′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 516 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 13,9 Einwohner je km2
Fläche: 179,02 km2 (ca. 69 mi2)
davon 37,19 km2 (ca. 14 mi2) Land
Höhe: 0 m
Postleitzahl: 04693
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-86655
GNIS-ID: 0582821
Website: winterharbortown.com

Winter Harbor[1] ist eine Town im Hancock County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 516 Einwohner in 255 Haushalten auf einer Fläche von 179,02 km2.[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem United States Census Bureau hat Winter Harbor eine Gesamtfläche von 179,02 km2, von denen 37,19 km2 Land sind und 141,83 km2 aus Gewässern bestehen.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Winter Harbor liegt im Südosten des Hancock Countys auf einer Landzunge am Atlantischen Ozean. Im Westen grenzen die Flanders Bay und die Mount Dessert Narrows an. Zentral gelegen auf dem Gebiet der Town befindet sich der Birch Harbor Pond. Die Oberfläche ist eben, ohne nennenswerte Erhebungen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.[3]

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Winter Harbor gibt es mehrere Siedlungsgebiete: Bunkers Harbor, Gerrishville, Grindstone Neck, Harbor Point, Sargents Point, Summer Harbor und Winter Harbor.[4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Winter Harbor liegt zwischen −6,1 °C (21° Fahrenheit) im Januar und 20,6 °C (69° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 6 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet des späteren Winter Harbor wurde bereits 1762 besiedelt. Die Plantation trug ursprünglich den Namen Musquito Harbor. Der Name wurde 1854 in Winter Harbor geändert. Der Name Winter Harbor beruht auf der Tatsache, dass der Hafen auch im Winter nicht zufriert. Somit diente er vielen Schiffen im Winter als Zuflucht. Der Leuchtturm von Winter Harbor wurde im Jahr 1856 gebaut. Als eigenständige Town wurde Winter Harbor am 21. Februar 1895 organisiert. Zuvor gehörte Winter Harbor zum Gebiet der Town Gouldsboro.[6]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[7] – Town of Winter Harbor, Maine
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 571 590 503 517 518 568 756 1028 1120 1157
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 988 516

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Winter Harbor wurden ein Distrikt, zwei Leuchttürme und zwei Gebäude unter Denkmalschutz gestellt und ins National Register of Historic Places aufgenommen: Als Distrikt wurde unter Denkmalschutz gestellt:

Leuchttürme
Gebäude

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Norden kommend führt die Maine State Route 186 in südliche Richtung nach Winter Harbor und verlässt dann in östliche Richtung das Gebiet der Town.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt keine medizinischen Einrichtungen in Winter Harbor. Die nächstgelegenen befinden sich in Bar Harbor und Southwest Harbor. Im Village Prospect Harbour befindet sich die Dorcas Library.[8]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Winter Harbor gehört mit Eastbrook, Franklin, Gouldsboro, Prospect Harbor, Steuben, Sorrento, Sullivan und Sumner zum RSU 24.[9] Im Schulbezirk werden folgende Schulen angeboten:

  • Cave Hill School in Eastbrook mit Schulklassen von Pre-Kindergarten bis zum 5. Schuljahr.
  • Ella Lewis School in Steuben mit Schulklassen von Pre-Kindergarten bis zum 6. Schuljahr.
  • Mountain View School in Sullivan mit Schulklassen von Pre-Kindergarten bis zum 5. Schuljahr.
  • Peninsula School in Prospect Harbor mit Schulklassen von Pre-Kindergarten bis zum 5. Schuljahr.
  • Sumner Memorial High School in Sullivan

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Winter Harbor, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Winter Harbor im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 1. Juli 2018
  2. American FactFinder – Community Facts. In: census.gov. factfinder.census.gov, abgerufen am 1. Juli 2018 (englisch).
  3. Koordinaten der Orte der Census-Behörde 2010
  4. Winter Harbor, Hancock County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 1. Juli 2018 (englisch).
  5. Winter Harbor, Maine (ME 04693) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 1. Juli 2018 (englisch).
  6. About Us. (winterharbortown.com).
  7. Einwohnerzahl 1900–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  8. Dorcas Library › Prospect Harbor, ME. In: me.us. www.dorcas.lib.me.us, abgerufen am 2. Juni 2018 (amerikanisches Englisch).
  9. Regional School Unit 24. In: rsu24.org. Abgerufen am 1. Juli 2018 (englisch).