Wirtschaftsverband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Wirtschaftsverband ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und anderen wirtschaftlichen Institutionen, die der Interessenvertretung der Mitglieder dienen (Interessenverband). Einschlägige Wirtschaftsverbände nennt man auch Branchenverband, insbesondere als Dachverband der Branche – daneben gibt es auch regionale Wirtschaftsverbände, politische Wirtschaftsverbände (parteigebunde Verbände) und anderes.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aufgaben der Wirtschaftsverbände ist es typischerweise:

  • eine Interessenvertretung der Mitgliedsunternehmen/Branchen gegenüber staatlichen Stellen zu sein
  • gemeinsame technische und rechtliche Standards der Branche zu erarbeiten
  • Unterstützung und Beratung der Mitgliedsunternehmen anzubieten

Oftmals sind die Wirtschaftsverbände auch Träger der

  • Organisation zur Ausbildung der Unternehmensmitarbeiter und der
  • berufsständigen Versorgungswerke

Nationales[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es handelt sich in Deutschland in der Regel um eingetragene Vereine[1], die oft als Berufsverband vom Finanzamt als steuerbegünstigt anerkannt sind.

Die Mitgliedschaft in Wirtschaftsverbänden ist, im Gegensatz zur IHK, freiwillig. Die Verbände sind nach Wirtschaftszweigen gegliedert und in Spitzenverbänden, wie dem Bundesverband der Deutschen Industrie und dem Handelsverband Deutschland zusammengefasst. Daneben haben sich auch branchenübergreifend Interessenvertretungen des Mittelstandes etabliert, wie etwa der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) oder der Verband der Familienunternehmer (Die Familienunternehmer – ASU). Teilweise sind die Verbände auch als Arbeitgeberverband Tarifpartner. Im Handwerksbereich entsprechen die Innungen den Wirtschaftsfachverbänden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland:

  • Handbuch Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Deutschland herausgegeben von Wolfgang Schroeder und Bernhard Weßels, Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, ISBN 3-531-14195-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://de.statista.com/statistik/faktenbuch/142/a/gesellschaft/wirtschaft/wirtschaftsverband/
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.