Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wistra)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

Beschreibung deutsche Fachzeitschrift
Fachgebiet Wirtschaftsstrafrecht, Steuerstrafrecht
Verlag C.F. Müller Verlag
Erstausgabe 1982
Erscheinungsweise monatlich
Weblink wistra-online.com
ISSN (Print)

Die Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht (abgekürzt: wistra) ist eine juristische Fachzeitschrift, in der Entscheidungen und Aufsätze zum Wirtschafts- und Steuerstrafrecht inklusive internationaler Bezüge und Verfahrensrecht veröffentlicht werden.

Redakteur ist Roland Schmitz.

Herausgeber sind Markus Jäger, Wolfgang Joecks, Matthias Korte, Wilhelm Krekeler, Rudolf Mellinghoff, Manfred Möhrenschlager, Dr. Martina Müller-Ehlen, Dr. Markus Rübenstahl, Franz Salditt, Roland Schmitz, Carsten Wegner und Martin Wulf.

Die Zeitschrift erscheint seit 1982 monatlich im C.F. Müller Verlag in einer Auflage von 1500 Exemplaren.

Auf einzelne Artikel verweist man durch Angabe des Kürzels „wistra“, des Jahrgangs und der Seite. Bei Verweisen auf Gerichtsentscheidungen, die in der wistra abgedruckt worden sind, wird zusätzlich das Gericht genannt. So steht beispielsweise die Angabe „BGH wistra 2007, 136“ für eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs („Kanther“), die auf Seite 136 des Jahrgangs 2007 abgedruckt wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]