Witness (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Witness
Studioalbum von Katy Perry
Veröffentlichung 9. Juni 2017 (CD, Download),
11. August 2017 (Vinyl)
Label Capitol
Format CD, Download, Vinyl
Genre Elektropop[1]
Anzahl der Titel 15
Laufzeit 57:28

Produktion

Chronologie
Prism
(2013)
Witness
Singleauskopplungen
10. Februar 2017 Chained to the Rhythm
28. April 2017 Bon Appétit
19. Mai 2017 Swish Swish

Witness ist das fünfte Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin Katy Perry. Es wurde am 9. Juni 2017 von Capitol Records veröffentlicht.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Ende der Prismatic World Tour im Jahr 2015 sagte Perry in einem Interview im Februar 2016 der New York Times, dass Sie sich für einige Zeit ausruhen will um sich „zu entwickeln“.[2] Gegenüber dem amerikanischen Radio- und Fernsehmoderator Ryan Seacrest sagte Perry das sie sich mit der Produktion des fünften Albums „nicht beeile“ und lieber mit neuen Produzenten neue Musikarten ausprobiert.[3] In einem Interview mit Entertainment Weekly bestätigte Perry dass das Album 15 der insgesamt 40 neu geschriebenen Songs beinhalten wird und beschreibt Ihr Album als „tanzbar.“[4]

Promotion und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noch bevor Katy Perry den Namen des fünften Studioalbums veröffentlichte, kündigten der Musik-Streamingdienst Spotify und die Videoplattform YouTube große Promotionsaktionen an. Spotify nutze Katy Perry als Testimonial und bespielte große Plakatwände in Amerika und Großbritannien, nicht nur um das neue Album von Perry zu bewerben, sondern auch um den Streamingdienst nach hoher Entschädigungszahlungen an Künstlern[5] für ebendiese attraktiver zu machen.[6] Im Mai 2017 gab Perry den Namen des Albums bekannt und kündigte im gleichen Moment die Witness: The Tour Welttournee an.[7] Im Juni 2017 gab Perry die europäischen Tourtermine bekannt.[8]

Mit Veröffentlichung des Albums am 9. Juni 2017 kündigte Perry in Kooperation mit YouTube einen viertägigen Livestream an.[9] Unter dem Namen Witness World Wide streamte YouTube 24 Stunden lang live, angelehnt an das TV-Format Big Brother, aus einem Haus welches mit 41 Kameras präpariert wurde. Perry lebte für vier Tage in ebendiesem Haus und stand so unter dauerhafter Beobachtung. In Anlehnung an den Namen Ihres Albums Witness (zu Deutsch Zeuge) sollte man so Zeuge Ihres normalen Lebens werden können.[10] Vor Beginn eines jeden Tages wurden durch die Sozialen Medien von Perry ein Tagesablauf gepostet, in welchem verschiedene Aktivitäten geplant waren, wie beispielsweise Fragerunden via Social Media, Yoga oder Abendessen mit bekannten Persönlichkeiten wie Sia, James Corden, Jesse Tyler Ferguson und Caitlyn Jenner.[10][11]

Singleauskopplungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Single Chained to the Rhythm wurde am 10. Februar 2017 veröffentlicht und erreichte in Ungarn die Nummer eins der Charts. Chained to the Rhythm beinhaltet einen gerappten Part von Skip Marley.[12] Die zweite Single namens Bon Appétit wurde am 28. April 2017 veröffentlicht. Swish Swish wurde am 29. Mai 2017 als dritte Single veröffentlicht und beinhaltet einen Rap von Nicki Minaj.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Meinungen der Musikkritiker gehen teilweise auseinander. Während die Seite Metacritic.com lediglich 54 von möglichen 100 Punkten vergibt[13] und die Musikdatenbank Allmusic lediglich 2 von 5 Sternen, bewertet der britische New Musical Express das Album mit 4 von 5 Sternen.

Quelle Bewertung
Allmusic [14]
The Daily Telegraph [15]
The Guardian [16]
NME [1]
Rolling Stone [17]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standard Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Autoren Produzenten Länge
1 Witness Katy Perry, Max Martin, Savan Kotecha, Ali Payami Martin, Payami 4:10
2 Hey Hey Hey Perry, Martin, Sia Furler, Payami, Sarah Hudson Martin, Payami 3:34
3 Roulette Perry, Martin, Payami, Karl Schuster, Ferras Alqaisi Martin, Payami, Shellback 3:18
4 Swish Swish (featuring Nicki Minaj) Perry, Onika Maraj, Adam Dyment, S. Hudson, Brittany Hazzard Duke Dumont, Noah "Mailbox" Passovoy, PJ Sledge 4:02
5 Déjà Vu Perry, Hayden James, Alqaisi, Thomas Stell James 3:17
6 Power Perry, Jack Garratt Garratt 3:46
7 Mind Maze Perry, Payami, Corin Roddick, S. Hudson, Megan James Purity Ring 4:08
8 Miss You More Perry, Payami, Roddick, S. Hudson, James Purity Ring 3:54
9 Chained to the Rhythm (featuring Skip Marley) Perry, Martin, Furler, Payami, Skip Marley Martin, Payami 3:57
10 Tsunami Perry, Michael Williams, Scooly, S. Hudson, Mia Moretti Mike Will Made It, Scooly, Passovoy 3:23
11 Bon Appétit (featuring Migos) Perry, Quavious Marshall, Kirshnik Ball, Kiari Cephus, Martin Schuster, Oscar Holter, Ferras Alqaisi Martin, Shellback, Holter 3:47
12 Bigger Than Me Perry, S. Hudson, Roddick, James, Holter Purity Ring 4:00
13 Save as Draft Perry, Elof Loelv, Jonnali Parmenius, Dijon, McFarlane, Martin, Twice as Nice Martin, Twice as Nice, DJ Mustard 3:48
14 Pendulum Perry, Jeff Bhasker, S. Hudson Bhasker, Illangelo 4:00
15 Into Me You See Perry, Alexis Taylor, Joe Goddard, Alqaisi Hot Chip 4:24

Deluxe Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Deluxe Edition von Witness ist nur in Amerika und Japan erhältlich und enthält zwei weitere Titel.[18] Auf der japanischen Deluxe Edition sind zudem noch das Musikvideo zur Single Chained to the Rhythm sowie dessen Making-of enthalten.[19]

# Titel Autoren Produzenten Länge
16 Dance with the Devil Katy Perry, Felix Snow, S. Hudson Snow 3:49
17 Act My Age Perry, Tinashe Fazakerley, Mark Crew, S. Hudson Ilya, Rationale, Crew 3:42

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts (2017) Höchst-
position
DeutschlandDeutschland Deutschland 10
(6 Wo.)
OsterreichÖsterreich Österreich 6
(4 Wo.)
SchweizSchweiz Schweiz 7
(13 Wo.)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 6
(14 Wo.)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1
(18 Wo.)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Katy Perry – ‘Witness’ Review. Abgerufen am 10. Juni 2017.
  2. Katy Perry releasing new song in August 2016?. Abgerufen am 10. Juni 2017 (engl.)
  3. Katy Perry Reveals She's 'Experimenting' With New Album, Talks Forthcoming Shoe Collection. Abgerufen am 10. Juli 2017
  4. Katy Perry talks 'brave' new album and if there's a response to 'Bad Blood'. Abgerufen am 10. Juni 2017 (engl.)
  5. Spotify zahlt — Entschädigung Notgroschen für darbende Musiker. Abgerufen am 10. Juni 2017
  6. Spotify Befriends Katy Perry in Quest to Win Artists’ Favor. Abgerufen am 10. Juni 2017(engl.)
  7. [1]. Abgerufen am 10. Juni 2017 (engl.)
  8. [2]. Abgerufen am 10. Juni 2017(engl.)
  9. Katy Perry Reveals 4 Day Livestream #KPWWW. Abgerufen am 10. Juni 2017
  10. a b Billboard.com: Katy Perry YouTube Live Stream Wraps Monday With Live Concert; James Corden, Sia & More Guests to Pop In. Abgerufen am 11. Juni 2017 (engl.)
  11. Post auf Katy Perrys Facebook Seite: Today on #KPWWW. Abgerufen am 10. Juni 2017
  12. Rádiós Top 40 játszási lista
  13. Rating Witness. Abgerufen am 10. Juni 2017 (engl.)
  14. Witness by Katy Perry. Abgerufen am 10. Juni 2017.
  15. This is pop that is not fit for purpose – Katy Perry, Witness, review. Abgerufen am 10. Juni 2017.
  16. Katy Perry: Witness review – edgy, new-look Perry keeps melodic flair. Abgerufen am 10. Juni 2017.
  17. Review: Katy Perry Navigates a Less Bombastic Pop Universe on 'Witness'. Abgerufen am 10. Juni 2017.
  18. Katy Perry - Witness (Target Exclusive) . Abgerufen am 11. Juni 2017
  19. Witness (Deluxe Edition) [w/ DVD, Limited Edition]. Abgerufen am 11. Juni 2017