Wittelsbacher Land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Wittelsbacher Land bezeichnet sich der heutige Landkreis Aichach-Friedberg in Bayern. Das Wittelsbacher Land grenzt an die Stadt Augsburg und hat ca. 127.000 Einwohner. Der Altlandkreis Aichach ist das bayerische Stammland der Wittelsbacher, des Herrschergeschlechts, das Bayern 738 Jahre lang regierte. Das Gebiet liegt im heutigen bayerischen Regierungsbezirk Schwaben, die Altlandkreise Aichach und Friedberg sind aber historisch überwiegend Altbayern zuzurechnen.

Wichtige Orte im Wittelsbacher Land sind die Städte Aichach und Friedberg sowie die Orte Affing, Aindling, Dasing, Kissing, Mering und Pöttmes.

Sprache und Dialekt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein besonderes Merkmal der Region ist ihr Dialekt, der baierischen Dialekt und schwäbische Dialektbestandteile beinhaltet. Typisch ist hierbei die überwiegend oberbairische Aussprache der Wörter. Bei den meisten Verben wird in der 2. Person Singular jedoch das für das Schwäbische typische „-sch“ angeschlossen, „kannst“ spricht man somit „kannsch“ aus, ein Zeichen des Mischgebietes zwischen Baiern und Schwaben. Der Altlandkreis Aichach gehört seit der Gebietsreform 1972 zum Regierungsbezirk Schwaben. Aichach selbst wurde bereits 1817 dem von Augsburg aus regierten Oberdonaukreis zugeschlagen, dem Vorläufer des heutigen Regierungsbezirks Schwaben. Der Altlandkreis Friedberg gehört – nach verschiedenen Intermezzi (Isarkreis) – seit 1944 endgültig zum Regierungsbezirk Schwaben. Die entlang des Lechs verlaufende Siedlungsgrenze zwischen Baiern und Alemannen spiegelt sich hier auch im lokalen Dialekt (Lechrainerisch). Die historische Zugehörigkeit zu Altbayern wird, insbesondere als Markenzeichen für den Fremdenverkehr, jedoch stark betont.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schatzkammer Bayern, Burgen und Schlösser im Wittelsbacher Land, BR 2008, Eine Filmdokumentation von Bernhard Graf

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Martin Kluger: Wittelsbacher Land. Ziele im Landkreis Aichach-Friedberg, context, Augsburg 2013, ISBN 978-3-939645-64-1.
  • Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg e. V.: Naturschätze im Wittelsbacher Land – Eine Entdeckungsreise zu den Kostbarkeiten vor unserer Haustür, Aichach 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]