Wjatscheslaw Petrowitsch Wedenin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wjatscheslaw Wedenin (2007)

Wjatscheslaw Petrowitsch Wedenin (russisch Вячеслав Петрович Веденин; * 1. Oktober 1941 in Sloboda, Oblast Tula) ist ein ehemaliger russischer Skilangläufer, der in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren für die Sowjetunion startete.

Bei den Olympischen Spielen 1968 wurde er Zweiter über 50 Kilometer. Während der Eröffnungsfeier der Winterspiele 1972 war Wedenin sowjetischer Fahnenträger. In Sapporo war er der überragende Läufer. Er gewann sowohl über 30 Kilometer als auch mit der sowjetischen Staffel die Goldmedaille. Zudem belegte er beim 50-Kilometer-Lauf den dritten Platz. Im Staffelrennen war er als Schlussläufer mit über einer Minute Rückstand ins Rennen gegangen, bis dahin hatte noch nie jemand so viel Zeit aufgeholt. Sein Sieg über 30 Kilometer war der erste sowjetische in einem Einzelrennen.

Weitere Erfolge feierte Wedenin bei der Weltmeisterschaft 1970, als er zwei goldene und eine silberne Medaille gewann. 1970 wurde er mit dem Orden des Roten Banners der Arbeit ausgezeichnet, 1972 mit dem Leninorden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]