Wojcieszów

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wojcieszów
Wappen von Wojcieszów
Wojcieszów (Polen)
Wojcieszów
Wojcieszów
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Niederschlesien
Powiat: Złotoryjski
Fläche: 32,17 km²
Geographische Lage: 50° 57′ N, 15° 55′ OKoordinaten: 50° 57′ 17″ N, 15° 55′ 23″ O
Einwohner: 3781
(30. Jun. 2015)[1]
Postleitzahl: 59-550
Telefonvorwahl: (+48) 75
Kfz-Kennzeichen: DZL
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DW328 Kamienna GóraZłotoryja
Nächster int. Flughafen: Breslau
Gmina
Gminatyp: Stadtgemeinde
Einwohner: 3781
(30. Jun. 2015)[1]
Gemeindenummer (GUS): 0226011
Verwaltung (Stand: 2010)
Bürgermeister: Sławomir Maciejczyk
Adresse: ul. Pocztowa 1
59-550 Wojcieszów
Webpräsenz: www.wojcieszow.pl



Wojcieszów (deutsch Kauffung) ist eine Stadt mit 3846 Einwohnern (2014) im südwestlichen Polen. Sie liegt im Powiat Złotoryjski in der Woiwodschaft Niederschlesien und gehört der Euroregion Neiße an.

Wojcieszów liegt im Bober-Katzbach-Gebirge an der Kaczawa (Katzbach), etwa 20 Kilometer östlich von Jelenia Góra. Die Stadt ist bekannt für den Kauffunger Marmor, der unter anderem im Schloss Sanssouci verbaut wurde. In der Umgebung gibt es viele Höhlen im Kalkgestein. Es existieren Lagerstätten von Basalt, Kalkstein und Sandstein, die für das Bau- und Straßenbauwesen verwendet werden. Polens reichste Lagerstätte an Achat, der sich durch eine ungewöhnliche Farbgebung auszeichnet, befindet sich hier. Es gab außerdem Vorkommen von Goldsand und -kies, die mittlerweile abgebaut sind.

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wojcieszów – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2015. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (ZIP-Ordner mit XLS-Dateien; 7,82 MiB), abgerufen am 28. Mai 2016.