Wolbórz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolbórz
Wappen von Wolbórz
Wolbórz (Polen)
Wolbórz
Wolbórz
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Łódź
Powiat: Piotrków Trybunalski
Fläche: 15,18 km²
Geographische Lage: 51° 30′ N, 19° 50′ OKoordinaten: 51° 30′ 3″ N, 19° 49′ 56″ O
Einwohner: 2375
(30. Jun. 2014)[1]
Postleitzahl: 97-320
Telefonvorwahl: (+48) 46
Kfz-Kennzeichen: EPI
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Łódź
Gmina
Gminatyp: Stadt- und Landgemeinde
Gminagliederung: 59 Ortschaften
22 Schulzenämter
Fläche: 151,66 km²
Einwohner: 7791
(30. Jun. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 51 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1010113
Verwaltung
Bürgermeister: Elżbieta Ościk
Adresse: pl. W. Jagiełły 28
97-320 Wolbórz
Webpräsenz: www.wolborz.ugm.pl



Wolbórz ist eine Stadt und Sitz der gleichnamigen Gemeinde im Powiat Piotrkowski der Woiwodschaft Łódź, Polen. Zum 1. Januar 2011 wurde Wolbórz zur Stadt erhoben.[2]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Hier fehlen Geographie, Geschichte, usw.
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Stadt- und Landgemeinde gehören neben der Stadt Wolbórz folgende 22 Ortsteile mit einem Schulzenamt:

Bogusławice
Brudaki
Golesze Duże
Kaleń
Komorniki
Kuznocin
Lubiaszów
Lubiatów
Młoszów
Młynary
Polichno
Proszenie
Psary Stare
Psary Witowskie
Psary-Lechawa
Stanisławów
Studzianki
Swolszewice Duże
Świątniki
Wolbórz
Żarnowica Duża
Żywocin

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

Adamów
Apolonka
Bogusławice (osada)
Bronisławów
Dąbrowa
Dębina
Dębsko
Golesze Małe
Golesze-Parcela
Janów
Kolonia Dębina
Krzykowice
Kula
Leonów
Lubiatów-Zakrzew
Marianów
Modrzewek
Noworybie
Polichno-Budy
Studzianki-Kolonia
Węgrzynów
Żarnowica Mała
Żywocin (gajówka)
Żywocin (kolonia)
Żywocin (leśniczówka)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrzej Frycz Modrzewski (1503–1572), polnischer Renaissance-Gelehrter, Humanist und Theologe

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2014. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), archiviert vom Original am 7. Dezember 2014, abgerufen am 14. Dezember 2014.
  2. Wiadomosci.gazeta.pl vom 28. Dezember 2010, abgerufen am 19. März 2016