Wolf-Dieter Stubel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolf-Dieter Stubel (* 17. Dezember 1941 in Cranz bei Königsberg) ist ein deutscher Hörfunkmoderator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stubel ist seit 1964 als Hörfunkmoderator und Redakteur tätig und war über 30 Jahre beim Norddeutschen Rundfunk beschäftigt. Popularität erlangte er als Moderator der Internationalen Hitparade, die zwischen 1967 und dem 25. März 1989 (Letzte Sendung) bei NDR 2 ausgestrahlt wurde und von 2005 bis 2016 bei Radio NORA ausgestrahlt wurde. Die Erkennungsmelodie der Sendung ist der Instrumentaltitel And then there were drums von Sandy Nelson. 1985 bis 2000 moderierte Stubel den WDR 4 Musikpavillon und von 1990 bis 2001 führte er durch verschiedene Sendeformate auf NDR 1 Welle Nord. Von September 2005 bis April 2016 arbeitete er für den Privatsender Radio NORA, seit Mai 2016 für Radio BOB!. Markenzeichen von Stubel ist das vielzitierte "Hallo Fans, hallo Freunde", mit dem er seine Sendungen einleitet, ab 1974 kam bei der Absage regelmäßig "Die Tops sind gebongt". Daneben ist er Sammler von Weihnachtsgeschichten am Kamin, die in 24 Bänden im Rowohlt Verlag erschienen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Offizielle Website