Wolfert Brederode

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolfert Brederode (* 1974 in Wassenaar bei Den Haag) ist ein niederländischer Pianist und Komponist.

Brederode studierte am Königlichen Konservatorium von Den Haag Jazzpiano. Er schloss sein Studium mit einem Masters Degree ab. Mit Eric Ineke gründete er ein Quintett. Er ist unter anderem mit Susanne Abbuehl auf zwei CDs des Labels ECM, April und Compass, zu hören. 2007 erschien, ebenfalls bei ECM, die CD Currents seines Wolfert Brederode Quartets mit Claudio Puntin, Samuel Rohrer und Mats Eilertsen. Mit David Liebman, Christof May und Florian Zenker bildete er die Gruppe Nimbus, mit der er auch aufnahm. Brederode arbeitete u. a. mit Yuri Honing, Michel Portal, Jarmo Hoogendijk, Harry Sokal, Kristina Fuchs, Ack van Rooyen, Arve Henriksen und John Ruocco.

Diskographische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Currents (ECM)
  • 2011: Post Scriptum (ECM)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]