Wolfgang Büchele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Büchele (* 1959 in Geislingen an der Steige) ist ein deutscher Chemiker und Manager. Er war von 2014 bis 2016 Vorstandsvorsitzender der Linde AG.

Büchele machte anfangs eine Maurerlehre (sein Vater hatte eine kleine Baufirma)[1]. Er studierte Chemie an der Universität Ulm mit dem Diplom 1984 und der Promotion in anorganischer Chemie 1987 (Dissertation: Züchtung einkristalliner Chromate aus Silikatgelen und Untersuchung des Einflusses externer Magnetfelder auf die Keimbildung). Von 1984 bis 1987 war er Assistent in Ulm. Ab 1987 war er bei der BASF zunächst in der Katalysatorforschung und ab 1990 in leitenden Positionen in Ludwigshafen und in China (Hongkong) und gilt als Chinaexperte. 2001 wurde er Vorsitzender der Region Osteuropa, Afrika und Westasien, 2003 Leiter des Bereichs Performance Chemicals (Industrielle Anwendungen) sowie Mitglied der Werksleitung in Ludwigshafen und 2005 Leiter des Bereichs Feinchemie. Er sollte eigentlich in den Vorstand aufrücken und war ein enger Vertrauter des Vorstandsvorsitzenden Jürgen Hambrecht. Als sich das zerschlug[2], ging er 2008 als Projektleiter zum Finanzdienleister Blackstone nach London. 2009 bis 2011 war er über einen anderen Finanzinvestor (Permira) CEO von BorsodChem in Budapest (das bald darauf von Chinesen übernommen wurde) und 2012 bis 2014 war er CEO und Präsident der finnischen Kemira, einem Spezialisten für Wasserchemikalien. Seit 2014 war er Vorstandsvorsitzender der Linde AG als Nachfolger von Wolfgang Reitzle. Am 7. Dezember 2016 trat er mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück.[3] Im März 2017 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden des deutschen Anlagenbauers M+W Group ernannt[4].

Er ist seit 2009 im Aufsichtsrat und seit 2014 Aufsichtsratsvorsitzender der Merck KGaA. Zudem ist er seit 1. Januar 2016 Vorsitzender des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gerhard Hegmann, Das Alphatier, Die Welt, 25. Mai 2014
  2. Chemie: Wer wird Hambrechts Nachfolger bei BASF? Wirtschaftswoche, abgerufen am 28. März 2017.
  3. Praxair-Zusammenschluss: Linde startet Fusion neu – Büchele geht sofort. (handelsblatt.com [abgerufen am 1. März 2017]).
  4. Wolfgang Büchele übernimmt das Steuer bei M+W. In: CHEMIE TECHNIK. 1. März 2017 (chemietechnik.de [abgerufen am 28. März 2017]).
  5. Wolfgang Büchele ist neuer Vorsitzender des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft, Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, 11. November 2015