Wolfgang Hesoun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wolfgang Hesoun (2011)

Wolfgang Hesoun (* 15. Februar 1960 in Mödling) ist ein österreichischer Manager und Generaldirektor der Siemens AG, Österreich.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der HTL-Matura übte Hesoun ab 1982 mehrere Tätigkeiten bei der Kraftwerks-Union (Siemens), der Donaukraftwerke AG und der Generalunternehmerplanung des Baukonzerns Porr aus.

Im Jahr 1989 wurde Hesoun Assistent der Geschäftsleitung der Umwelttechnik AG. Daraufhin wurde er 1993 im Beteiligungsmanagement der Porr Umwelttechnik AG tätig.

1994 wechselte er in den Vorstand der Wibeba Umwelt AG sowie ein Jahr später, im Jahr 1995, in den Vorstand der Porr Umwelttechnik AG. 1998 wurde Hesoun dann Vorstandsvorsitzender der Porr Umwelttechnik AG. Es folgte im Jahr 1999 der Eintritt in den Vorstand der Porr Technobau und Umwelt AG und im Jahr 2003 in den Vorstand der Porr AG.

2004 wurde Hesoun Generaldirektor-Stellvertreter der Porr AG sowie 2007 Generaldirektor der Porr AG[1]. Seit 2010 ist Hesoun Generaldirektor der Siemens AG, Österreich. Im Juli 2019 wurde Hesoun neuer Obmann des Fachverbands der Elektro- und Elektronikenergie in der Wirtschaftskammer Österreich und löste damit nach neun Jahren Brigitte Ederer als Obfrau des Verbandes ab.[2]

Vom Industriemagazin wurde er 2020 auf der Liste der einflussreichsten österreichischen Manager auf Platz eins gereiht.[3] Im Dezember des gleichen Jahres bestellte man ihn zum Aufsichtsratsvorsitzenden der Casinos Austria AG.[4]

Varia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hesoun ist verheiratet und hat einen Sohn.[5] Des Weiteren ist er der Neffe des ehemaligen österreichischen Bundesministers Josef Hesoun.

Ab 2008 war Hesoun der Vizepräsident der Landesgruppe Wien der Industriellenvereinigung, seit September 2012 ist er Präsident dieser.[6] Vom 11. bis 14. Juni 2015 nahm Wolfgang Hesoun an der 63. Bilderberg-Konferenz in Telfs-Buchen, Österreich teil.

Neben seinem Engagement in der Wirtschaft setzt sich Hesoun auch für soziale und gesellschaftliche Themen ein. So ist er im Vorstand des Vereins Wirtschaft und Integration,[7] fördert als Vizepräsident der Gesellschaft der Freunde von Ephesos die archäologische Forschung in Ephesos,[8] und seit 2013 ist er 'Rotkreuz-Ambassador'.[9]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Wolfgang Hesoun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vorstand Porr AG (Memento vom 26. Juni 2009 im Internet Archive)
  2. FEEI präsentiert unter neuem Obmann modernisierten Kommunikationsauftritt. horizont.at, abgerufen am 14. Januar 2021.
  3. Österreichs 1000 wichtigste Manager. Industriemagazin, 11. November 2020, abgerufen am 18. Januar 2021.
  4. Hesoun wird Aufsichtsratschef der Casinos. In: ORF.at. 16. Dezember 2020, abgerufen am 16. Dezember 2020.
  5. Portrait des Tages; in: Kleine Zeitung vom 16. Juni 2010, S. 8.
  6. Industriellenvereinigung Wien – Ing. Wolfgang Hesoun – Curriculum vitae. Abgerufen am 25. Juli 2015.
  7. Vorstand. Verein Wirtschaft für Integration, abgerufen am 6. Mai 2020.
  8. Vorstand. Gesellschaft der Freunde von Ephesos, abgerufen am 6. Mai 2020.
  9. Österreichisches Rotes Kreuz: Rotes Kreuz: Wolfgang Hesoun. Abgerufen am 6. Mai 2020.
  10. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)