Wonderful Dream (Holidays Are Coming)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Melanie Thornton am Tag ihres Todes bei ihrem letzten öffentlichen Auftritt in Leipzig für die Coca Cola Christmastour – Wonderful Dream (Holidays Are Coming)

Wonderful Dream (Holidays Are Coming) ist ein englischsprachiges Lied der 2001 bei einem Flugzeugabsturz gestorbenen Sängerin Melanie Thornton. Es stammt aus dem Album Ready to Fly.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Song Wonderful Dream entstand 2001 auf Basis der Original Coca-Cola-Jingle Holidays are Coming, welche erstmals 1996 in einem Werbespot mit den Coca-Cola-Weihnachtstrucks ausgestrahlt wurde.

Nachdem Melanie Thornton am 24. November 2001 beim Crossair-Flug 3597 verunglückt ist, kletterte der Song bis auf Platz 3 in die deutschen Charts. Das Lied wurde vor allem durch seine Medienpräsenz durch die Coca-Cola-Weihnachtswerbekampagnen im Fernsehen bekannt; er wurde von 2001 bis 2005 für die Werbung verwendet – 2006 wurde Melanie Thornton von Sarah Connor abgelöst (The Best Side of Life).

Im Vergleich zur Erstveröffentlichung 2001 befinden sich bei der Neuveröffentlichung 2006 zusätzlich ein Remix und ein Musikvideo auf der CD. Ein weiterer Remix des Liedes ist auf dem Album Memories – Her Most Beautiful Ballads aus dem Jahre 2003 zu finden. Die Ablösung durch Sarah Connor war dennoch nur vorübergehend, seit dem Jahr 2007 wurde – aufgrund vielfacher Proteste – wieder Wonderful Dream gespielt.

Trotz der Proteste der Vergangenheit entschied sich Coca-Cola, die Weihnachtskampagne 2010 mit dem Song Shake Up Christmas der kalifornischen Band Train zu begleiten.[1] 2013 wurde der Spot der vergangenen Jahre in einer leicht abgewandelten Version wieder mit Wonderful Dream begleitet.

Entstehungsgeschichte und Hintergrundinformationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Anfang stand der bekannte Coca-Cola-Slogan „Always the real thing“ – die Songwriter Rich Airis, Scott Temper, Mitchell Lennox, Julien Nairolf, Ben Naftali, Terri Coffey, Jon Nettlefbey und Melanie Thornton selbst schrieben das Lied „um den Werbeslogan“ herum.

Die Hintergrundstimmen im Lied stammen von Colin Rich (der später unter einem Pseudonym als Kandidat der ersten Staffel von The Voice of Germany und als Kandidat der Show X Factor im Jahr 2012 aufgetreten ist), Laila Manke, Michael Keller, Oscar Sheercan und Melanie Thornton. Produziert wurde die Single von Julien Nairolf und Mitchell Lennox.

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ob ursprünglich ein eigenes Musikvideo geplant oder vor Melanie Thorntons Tod schon abgedreht war, ist nicht bekannt. Das Musikvideo zu Wonderful Dream (Holidays Are Coming), das von Oliver Sommer gedreht wurde, ist ein Zusammenschnitt von Melanie Thorntons früheren Videos. So sind unter anderem Szenen aus den Videos zu Love How You Love Me und Heartbeat zu sehen – inklusive bisher unveröffentlichter Outtakes. Des Weiteren wird hin und wieder ein Ausschnitt aus dem letzten Konzert der Sängerin vom 24. November 2001 in Leipzig gezeigt. Als Lückenfüller werden schließlich verschiedene Szenen vom Chor, vom Orchester und von Kindern eingespielt.

Es gibt zwei verschiedene Versionen des Musikvideos: In der ersten Version fehlt am Ende der Schriftzug „In loving memory of Melanie Thornton“; an dessen Stelle wird die vorige Stelle vollständig gezeigt (ein Schwenk zur Decke). In der zweiten Version fällt dieser Schwenk zugunsten des Schriftzugs weg.

Samples und Covers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 erschien ein Weihnachtslied der Sängerin Tamee Harrison, welches den Namen A Beautiful Time trägt. Es ist ein komplett eigenständiges Lied, geschrieben und komponiert von Tamee Harrison, welches ebenso wie Wonderful Dream (Holidays are Coming) „um den Werbeslogan“ „Always the real thing“ herum geschrieben wurde. Er erreichte Platz zwei in Österreich und Platz 39 in der Schweiz. Außerdem wurde das Lied für viele Coca-Cola-Werbekampagnen in Europa als Nachfolger verwendet.

2006 nahm die polnische Sängerin Ania Szarmach Wonderful Dream (Holidays are Coming) unter dem Titel Radość Dzielenia auf; es wurde für die Coca-Cola-Weihnachtskampagne in Polen verwendet.

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Veröffentlichung am 26. November 2001 steigt Wonderful Dream in Deutschland und Österreich jedes Jahr in der Weihnachtszeit wieder in die Singlecharts ein. Dort ist es immer einige Wochen platziert und erreicht teilweise Ränge in den Top-20. In der Schweiz sind nicht so große Erfolge zu verzeichnen. 2004, 2005 und 2006 stieg es gar nicht in die Hitparade ein, in den anderen Jahren war der Aufenthalt meist auf wenige Wochen begrenzt.

Durch den alljährlichen Wiedereinstieg in die Hitparaden ist in Deutschland und Österreich mittlerweile eine beträchtliche Anzahl an platzierten Wochen zusammengekommen. In Deutschland hat Wonderful Dream inzwischen die drittmeisten Chartwochen überhaupt.[2] In Österreich belegt es in der ewigen Bestenliste Rang 10.

Version von Melanie Thornton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Chartplatzierungen[3]
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2001/02 3
(13 Wo.)
7
(17 Wo.)
3
(15 Wo.)
2002/03 30
(8 Wo.)
55
(4 Wo.)
43
(6 Wo.)
2003/04 34
(6 Wo.)
18
(7 Wo.)
83
(4 Wo.)
2004/05 29
(9 Wo.)
24
(4 Wo.)
2005/06 25
(8 Wo.)
18
(4 Wo.)
2006/07 22
(7 Wo.)
21
(3 Wo.)
2007/08 14
(6 Wo.)
31
(4 Wo.)
68
(4 Wo.)
2008/09 17
(6 Wo.)
31
(5 Wo.)
67
(2 Wo.)
2009/10 23
(6 Wo.)
24
(5 Wo.)
50
(1 Wo.)
2010/11 38
(6 Wo.)
24
(5 Wo.)
62
(2 Wo.)
2011/12 41
(6 Wo.)
37
(5 Wo.)
62
(1 Wo.)
2012/13 40
(4 Wo.)
29
(3 Wo.)
58
(1 Wo.)
2013/14 31
(5 Wo.)
16
(4 Wo.)
53
(1 Wo.)
2014/15 34
(4 Wo.)
30
(3 Wo.)
44
(3 Wo.)
2015/16 24
(4 Wo.)
47
(4 Wo.)
2016/17 28
(5 Wo.)
37
(4 Wo.)
84
(1 Wo.)
2017/18 10
(4 Wo.)
30
(2 Wo.)
29
(4 Wo.)
2018/19 7
(5 Wo.)
14
(4 Wo.)
45
(2 Wo.)
2019/20 6
(5 Wo.)
9
(4 Wo.)
53
(1 Wo.)
Insgesamt 3
(117 Wo.)
7
(91 Wo.)
3
(48 Wo.)

Version von The Kingdom Choir feat. Camélia Jordana & Namika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Charts
DeutschlandDeutschland DE
2018/19 99
(1 Wo.)
2019/20 99
(1 Wo.)
Insgesamt 99
(2 Wo.)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Shake Up Christmas von Train ist neuer Coca-Cola Weihnachtssong (Memento des Originals vom 29. Oktober 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/newsroom.coca-cola-gmbh.de
  2. https://www.chartsurfer.de/musik/single-charts-deutschland/dauerbrenner/special-4
  3. Chartquellen: DE AT CH