Wookie Mayer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wookie Mayer (2006)

Dagmar „Wookie“ Mayer (* 27. Oktober 1954 in München) ist eine deutsche Schauspielerin.

Privatleben und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Wookie leitet sich vom bayerischen Wuggerl bzw. Wuckerl („Lockenköpfchen“) ab – so wurde sie als Kind von ihren Eltern genannt, die jahrzehntelang die Gastronomie im Münchner Hauptbahnhof betrieben. Mayer ist Diplom-Psychologin; sie machte ihren Abschluss 1980 an der Ludwig-Maximilians-Universität München; sie hat außerdem ab 1981 die Hochschule für Fernsehen und Film München in der Abteilung Spielfilmregie absolviert. Sie spricht Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Griechisch und lebt in München.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wurde durch Rollen in verschiedenen Fernsehserien bekannt. 1993 spielte sie eine Nebenrolle in Edgar Reitz’ Die zweite Heimat. 2006 war sie in den Folgen 107 bis 184 in der ARD-Telenovela Sturm der Liebe als Viola Liebertz zu sehen. Ende desselben Jahres kehrte sie für einen bis ins Jahr 2007 gehenden Gastauftritt zurück; von 2010 bis 2012 hatte sie in der Serie einmal pro Jahr einen weiteren Gastauftritt. Mayer war von 2007 bis 2010 in den Folgen 1123 bis 1287 in der ARD-Serie Lindenstraße als Hannelore Siekmann zu sehen.[1] Weitere Serienhauptrollen hatte sie 1992 im ARD-Zwölfteiler Im Schatten der Gipfel und 1996/97 in Kurklinik Rosenau. Von August bis Oktober 2020 spielte sie in der ARD-Telenovela Rote Rosen die Rolle der Gitte Kuhlmann. Darüber hinaus arbeitet sie bereits seit Ende der 1970er Jahre als Darstellerin für Print- und Fernsehwerbung sowie als Synchronsprecherin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Wookie Mayer – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wookie Mayer als Hannelore Siekmann. Lindenstrasse.de, abgerufen am 7. Januar 2011.