Woolworth Building

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woolworth Building
Woolworth Building
Woolworth Building im November 2005
Karte
Standort auf interaktiver Karte
Basisdaten
Ort: New York City, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Bauzeit: 1910–1913
Eröffnung: 24. April 1913[1]
Sanierung: 1977–1981, 2000, 2012–2021
Status: Erbaut
Baustil: Neugotik
Architekt: Cass Gilbert
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Büro- und Wohngebäude
Eigentümer: Witkoff Group (Büros),
Alchemy Properties (Apartments)
Hauptmieter: T-Mobile
New York University
Bauherr: Winfield Woolworth
Technische Daten
Höhe: 241,4 m
Etagen: 57
Aufzüge: 34
Nutzungsfläche: 120.000 m²
Baustoff: Tragwerk: Stahl;
Fassade: Granit, Kalkstein, Glas
Baukosten: 13,5 Mio. US-Dollar
Höhenvergleich
New York City: 45. (Liste)
Anschrift
Anschrift: 233 Broadway (Büros)
2 Park Place (Apartments)
Postleitzahl: NY 10279
Stadt: New York City
Land: Vereinigte Staaten

Das Woolworth Building ist ein historischer Wolkenkratzer am Broadway in Manhattan in New York City, USA. Er wurde von 1910 bis 1913 erbaut und kostete seinem Eigentümer Frank Winfield Woolworth 13,5 Millionen Dollar, die er bar bezahlte.[2] Mit 241,4 Metern war es bis zur Fertigstellung des Bank of Manhattan Buildings (heute 40 Wall Street) im Jahre 1930 das höchste Gebäude der Welt.

Geschichte und Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wolkenkratzer befindet sich in Lower Manhattan im Stadtteil Financial District am Broadway zwischen der Park Place und Barclay Street. Gegenüber liegen der City Hall Park und die City Hall. Nachbargebäude sind unter anderem der Hotel- und Wohnwolkenkratzer Four Seasons Hotel New York Downtown und das 166 Meter hohe Bürogebäude Transportation Building (225 Broadway).

Die Einweihung des Woolworth Buildings fand am 24. April 1913 statt. Bauherr Frank Winfield Woolworth hatte zu diesem feierlichen Anlass rund 800 Gäste geladen. Im Verlauf der Feier setzte Präsident Woodrow Wilson vom Weißen Haus in Washington aus über eine Fernleitung die Beleuchtung des Gebäudes in Gang.[3]

Ausführender Architekt war Cass Gilbert, der auch das New York Life Building und das Thurgood Marshall United States Courthouse in New York City erbaute.[3] In der Lobby befinden sich unter anderen Skulpturen von Frank Woolworth, Cass Gilbert und Louis Horowitz, dem Erbauer des Gebäudes. Seit 1998 gehört das Gebäude der Witkoff Group.

Das Gebäude besteht aus einem 29 Stockwerke hohen Unterbau und einem darauf gesetzten, weitere 28 Stockwerke hohen Turm. Nachts wird der obere Teil des Turms grün-weiß beleuchtet. Als Cass Gilbert das Woolworth Building konstruierte, wollte er gotische Elemente mit der modernen Idee des Hochhauses verbinden. Als Ergebnis findet man an der Fassade Wasserspeier, Ecktürmchen, bemalte Terrakottatafeln und schwebende Stützpfeiler. Über dem Eingang befindet sich ein Tympanon, auf dem die Personifikation des Handels zu sehen ist. Aufgrund seiner Ästhetik und seiner Funktion hat das Woolworth Building den Übernamen „Kathedrale des Kommerz“ erhalten.[3] Die Bezeichnung geht auf eine 1916 veröffentlichte Broschüre desselben Titels von Reverend S. Parkes Cadman zurück.[4] Es existierte einst auch ein direkter Zugang zur inzwischen stillgelegten U-Bahn-Station City Hall der New York City Subway.

Im November 1966 erhielt das Woolworth Building den Status eines National Historic Landmarks zuerkannt.[5] Damit verbunden war der Eintrag in das National Register of Historic Places.[6] Das Hochhaus ist eines von 41 Gebäuden in Manhattan, die 2019 eine eigene Postleitzahl (Zip Code) erhielten. Dem Woolworth Building wurde der ZIP-Code „10279“ zugewiesen.[7]

Zwischen 1977 und 1981 wurde es für 20 Millionen US-Dollar renoviert. Zuletzt fand im Jahre 2000 eine größere Renovierung statt. Am 31. Juli 2012 kaufte eine Investmentgruppe unter Führung der Alchemy Properties die oberen 30 Stockwerke für 68 Millionen US-Dollar, um die Büros in luxuriöse Eigentumswohnungen umzuwandeln.[8] So entstanden bis 2021 The Woolworth Tower Residences mit 32 Apartments mit der Adresse „2 Park Place“, die über einen separaten Aufzug erschlossen sind.[9] Hauptmieter der Büroflächen sind mit Stand 2023 NYU Center for Global Affairs & American Language Institute (ALI), T-Mobile, ShoP Architects, Artnet und der New York City Police Pension Fund.

Ansichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Woolworth Building – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Celebrate Woolworth Building Centennial: The Woolworth Building (Memento des Originals vom 3. August 2021 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/woolworth100.com
  2. Das entspricht 333.000.000 US-Dollar nach Kaufkraft von 2014.
  3. a b c Study for Woolworth Building, New York. In: World Digital Library. 10. Dezember 1910, abgerufen am 25. Juli 2013.
  4. Philipp Sutton: The Woolworth Building: The Cathedral of Commerce. In: Blogs. New York Public Library, abgerufen am 25. Juli 2013.
  5. Listing of National Historic Landmarks by State: New York. National Park Service, abgerufen am 2. Februar 2020.
  6. Woolworth Building im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 2. Februar 2020.
  7. Convene These 42 Buildings in New York City Have Their Own Zip Codes, 27. September 2018.
  8. Curbed New York Woolworth Building's Top Floors Will Become Luxury Condos, erschienen am 7. August 2012.
  9. The Woolworth Tower
davorHöchstes Hochhaus der Weltdanach
Metropolitan Life Tower (213 m)Woolworth Building (241 m)
1913–1930
Bank of Manhattan Company Building (283 m)


Koordinaten: 40° 42′ 44″ N, 74° 0′ 29″ W