Woqooyi Galbeed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Woqooyi Galbeed
Kenia Dschibuti Äthiopien Awdal (Region) Woqooyi Galbeed Togdheer Sanaag Sool (Somalia) Bari (Somalia) Nugaal (Region) Mudug Galguduud Hiiraan Shabeellaha Dhexe Banaadir Bakool Bay (Somalia) Gedo Jubbada Dhexe Jubbada Hoose Shabeellaha HooseLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Somalia
Hauptstadt HargeysaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 28.836 km²
Einwohner 1.144.000 (Berechnung 2008)
Dichte 40 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 SO-WG

Woqooyi Galbeed (Somali für „Nordwesten“; arabisch ‏وقوي غلبيد‎ Wuqūy Ghalbayd) ist eine Region (gobolka) im Norden Somalias mit etwa 1.144.000 Einwohnern[1]. Sie ist Teil des international nicht anerkannten Somaliland. Ihre Hauptstadt ist Hargeysa, das zugleich die Hauptstadt Somalilands ist.

Gemäß der Verwaltungsgliederung Somalias gehört auch die Hafenstadt Berbera am Golf von Aden zu Woqooyi Galbeed; in Somaliland bildet hingegen der Küstenstreifen von Woqooyi Galbeed eine eigene Region Saaxil mit Berbera als Hauptstadt.

Die westliche Nachbarregion Awdal gehörte zu Woqooyi Galbeed, ehe sie administrativ davon abgetrennt wurde[2][3].

Die Einwohner von Woqooyi Galbeed gehören mehrheitlich dem Somali-Clan der Isaaq an.

Weblink[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. bevölkerungsstatistik.de (2008)
  2. UNHCR: Somalia-Länderinformation
  3. CIA-Karte der Verwaltungsgliederung Somalias 1988