WorldSkills

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
10. Internationaler Berufswettbewerb in Duisburg, Eingang zur Firma Rheinstahl für die Wettbewerbe Stahl-verarbeitende Berufe, 1961

Die WorldSkills ist ein Leistungsvergleich nicht-akademischer Berufe für Teilnehmer bis zu 23 Jahren. Bis zu den frühen 1990er Jahren hieß die Veranstaltung Internationaler Berufswettbewerb. Inoffiziell sind auch die Namen Berufsolympiade oder Berufsweltmeisterschaft verbreitet.

Bis 1971 fand die Veranstaltung jährlich im Sommer, seit 1973 findet sie nur noch zweijährlich statt.

Geschichte[Bearbeiten]

Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Im Vordergrund stand unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg der Gedanke der Völkerverständigung. Heute ist die Idee des Leistungstransfers vorherrschend. Für den internationalen Vergleich gibt es landesweit Vorentscheidungen, welche Teilnehmer zu den Wettbewerben geschickt werden. Ausrichter dieser Leistungsvergleiche waren früher die Landjugend für agrarische Berufszweige bzw. die jeweilige Handwerkskammer für gewerblich-technische Berufe. Heute wird die gesamte Organisation von der WorldskillsGermany e. V. durchgeführt.

Disziplinen[Bearbeiten]

Fehlende Nummern gehören zu Wettbewerben, die nicht mehr angeboten werden:

Alle Disziplinen des Internationalen Berufswettbewerbs
(farbig hinterlegt mit Vorbereitung durch den Landesverband)
Nr. Internationale Bezeichnung Bezeichnung in Deutschland Bezeichnung in der Schweiz
01. Polymechanics/ Automation Polimechanik Polymechanik / Automatisierung
04. Mechatronics Mechatronik Automatik
05. Mech. Eng. CADD Maschinenbau CADD Maschinenbau CADD
06. CNC Turning CNC-Drehen CNC-Drehen
07. CNC Milling CNC-Fräsen CNC-Fräsen
09. IT/Software Applications IT Software Application IT Software Applikationen
10. Welding Schweißen Schweisser
11. Printing Drucktechnik Offset-Druck
12. Wall & Floor Tiling Fliesenleger Fliesenleger
13. Autobody Repair Karosserietechnik Karosseriespengler
14. Metal Roofing (Metallbearbeitung) Dacheindeckung
15. Plumbing Sanitärinstallation Sanitär- und Heizungsinstallation
16. Industrial Electronics Industrieelektronik Industrieelektroniker
17. Web Design Webdesign Webdesign
18. Electrical Installations Elektroinstallation / Betriebstechnik Elektroinstallateur
19. Industrial Control Elektroinstallation Anlagenelektrik
20. Bricklaying Maurer Maurer
21. Stonemasonry Steinmetz Steinmetz
22. Painting & Decorating (Dekorateure) Dekorationsmaler
24. Cabinetmaking Möbelschreiner Möbelschreiner
25. Joinery Bauschreiner Bauschreiner
26. Carpentry Zimmerer Zimmermann
27. Jewellery (Goldschmied) Goldschmied
28. Floristry (Floristik) Florist
29. Ladys / Mens Hairdressing Friseur Coiffeur
30. Beauty Therapy (Schönheitspflege) Schönheitspflege
31. Ladys Dressmaking (Damenschneiderei) Modetechnologie
32. Confectioner/ Pastry Cook Konditor Konditor
33. Automobile Technology Kfz-Mechatronik Automobiltechnik
34. Cooking Koch Koch
35. Restaurant Service Restaurantfachkraft Restaurantbedienung
36. Car Painting (Autolackierer) Autolackierer
37. Landscape Gardening Landschaftsgärtner Landschaftsgärtner
38. Refrigeration Mechatroniker für Kältetechnik (Kühl- und Kältetechniker)
39. IT PC/Network Support IT-Netzwerktechnik Netzwerktechnik
40. Graphic Design Technology (Grafik-Designer) (Grafik-Designer)
41. Caring (Soziale Betreuung)

Daneben existieren noch Demonstrationswettbewerbe (für 2009 unter anderem Gipser und Stahlbauschlosser).

Austragungsorte des Wettbewerbs[Bearbeiten]

Jahr Ort
2015 São Paulo, Brasilien
2013 Leipzig, Deutschland
2011 London, Vereinigtes Königreich
2009 Calgary, Kanada
2007 Numazu, Japan
2005 Helsinki, Finnland
2003 St. Gallen, Schweiz
2001 Seoul, Südkorea
1999 Montreal, Kanada
1997 St. Gallen, Schweiz
1995 Lyon, Frankreich
1993 Taipeh, Taiwan
1991 Amsterdam, Niederlande
1989 Birmingham, Vereinigtes Königreich
1988 Sydney, Australien
1985 Ōsaka, Japan
1983 Linz, Österreich
1981 Cork, Irland
1979 Busan, Südkorea
1977 Utrecht, Niederlande
1975 Madrid, Spanien
1973 München, Deutschland
1971 Gijón, Spanien
1970 Tokio, Japan
1969 Brüssel, Belgien
1968 Bern, Schweiz
1967 Madrid, Spanien
1966 Utrecht, Niederlande
1965 Glasgow, Großbritannien
1964 Lissabon, Portugal
1963 Gijón, Spanien
1961 Duisburg, Deutschland
1960 Barcelona, Spanien
1959 Modena, Italien
1958 Brüssel, Belgien
1957 Madrid, Spanien
1956 Madrid, Spanien
1955 Madrid, Spanien
1953 Madrid, Spanien
1951 Madrid, Spanien
1950 Madrid, Spanien

Landesverbände[Bearbeiten]

Der WorldSkills sind folgende Landesverbände angeschlossen:

ISO Land Seit Bezeichnung Landesorganisation
AE Vereinigte Arabische Emirate 1997 Emirates Skills
AT Österreich 1958 SkillsAustria
AU Australien 1981 WorldSkills Australia
BE Belgien 1998 Skills Belgium
BN Brunei 2004 Bildungsministerium Brunei (Ministry of Education, Dept of Technical Education)
BR Brasilien 1981 SENAI
CA Kanada 1990 Skills/Compétences Canada
CH Schweiz 1953 SwissSkills
DE Deutschland 1953 SkillsGermany e. V.
DK Dänemark 1998 Skills, Cirius
EC Ecuador 2006 Techna
EE Estland 2007 Foundation for Lifelong Development Innove
ES Spanien 2005 Bildungs- und Wissenschaftsministerium
FI Finnland 1988 Skills Finland
FR Frankreich 1953 COFOM
HK Hongkong 1997 Berufsbildungsrat
HR Kroatien 2006 Croatia Skills
HU Ungarn 2006 Nationales Institut der Berufsausbildung
ID Indonesien 2004 Nationales Ausbildungsministerium
IE Irland 1956 Department of Education and Science, National Skills Competition
IN Indien 2007 Indische Industriekonföderation
IR Iran 2000 Technical & Vocational Training Organization TVTO
IT Südtirol, Italien 1995 Landesverband der Handwerker LVH
JM Jamaika 2004 Vocational Training Development Institute
JP Japan 1961 JAVADA
KR Südkorea 1966 Human Resources Development Services
LI Liechtenstein 1968 WorldSkills Liechtenstein
LU Luxemburg 1957 LuxSkills
MA Marokko 1998 Ausbildungsministerium
MO Macau 1983 Department of Labour & Employment Affairs Head of Vocational Training Centre
MX Mexiko 2006 Generaldirektorium der Berufsausbildungszentren
MY Malaysia 1992 Arbeitsministerium Malaysia (BPPK)
NL Niederlande 1962 Skills Netherlands
NO Norwegen 1990 WorldSkills Norway
NZ Neuseeland 1985 Youth Skills New Zealand
PH Philippinen 1994 TESDA
PT Portugal 1950 Instituto do Emprego e Formação Profissional IEFP
SA Saudi-Arabien 2001 GOTEVOT (jetzt Technical and Vocational Training Corporation TVTC)
SE Schweden 1994 Youth Skills Sweden AB
SG Singapur 1993 Institute of Technical Education
TH Thailand 1993 Department of Skill Development
TN Tunesien 1996 Agence Tunisienne de la Formation Professionnelle
TW Taiwan 1970 EVTA
UK Großbritannien 1953 UK Skills
US USA 1973 SkillsUSA
VE Venezuela 2002 INCE
VN Vietnam 2006 Ministry of Labour, Invalids and Social Affairs
ZA Südafrika 1990 WorldSkills South Africa

Weblinks[Bearbeiten]