World Leagues Forum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das World Leagues Forum (deutsch Welt-Liga-Forum), kurz WLF, ist ein Weltverband von Fußball-Profiligen, der am 25. Februar 2016 in Zürich gegründet wurde.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Ziel, die Interessen der Profiligen zu bündeln sowie im gegenseitigen Austausch von Erfahrungen und Strategien zur Entwicklung und Stärkung des Profifußballs in den jeweiligen Ländern beizutragen, trafen im April 2015 erstmals führende Vertreter von 22 nationalen Verbänden und des EPFL in London zusammen. Die Gruppe firmierte zunächst noch unter der Bezeichnung Global Leagues Forum.[2] Im Dezember 2015 fand ein weiteres Treffen in Paris statt, um die Gründung eines eigenen Verbandes zu konkretisieren, mit dem weiteren Ziel, beim Weltfußballverband FIFA Mitspracherecht zu erwirken.[3] Eine Lenkungsgruppe, bestehend aus Vertretern von 10 Profiligen, traf sich am 25. Februar 2016, einen Tag vor der FIFA-Präsidentenwahl, zur Gründungssitzung in Zürich. Gründungsmitglieder waren 24 Fußball-Profiligen aus vier Kontinenten und fünf Kontinentalverbänden: Europa (UEFA), Asien (AFC), Afrika (CAF) und Amerika (CONCACAF, CONMEBOL). Diese repräsentieren zusammen insgesamt 1.100 Vereine und 20.000 Spieler.[4]

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Zustimmung der Mitglieder übernahm zunächst ein dreiköpfiges Führungsteam den Vorsitz des Verbands. Dieses besteht aus Enrique Bonilla (Liga MX, Mexiko), Christian Seifert (Deutsche Fußball Liga, Deutschland) und Frédéric Thiriez (Ligue de Football Professionnel, Frankreich), der zunächst auch die Leitung der Führungsriege übernahm.[5]

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

11 aus Europa (Kontinentalverband: UEFA) DeutschlandDeutschland Deutschland
(Deutsche Fußball Liga)
SpanienSpanien Spanien
(Liga Nacional de Fútbol Profesional)
FrankreichFrankreich Frankreich
(Ligue de Football Professionnel)
ItalienItalien Italien
(Lega Nazionale Professionisti)
EnglandEngland England
(Premier League)
NiederlandeNiederlande Niederlande
(Eredivisie)
PortugalPortugal Portugal
(Liga Portuguesa de Futebol Profissional)
SchwedenSchweden Schweden
(Fotbollsallsvenskan)
SchweizSchweiz Schweiz
(Swiss Football League)
SchottlandSchottland Schottland
(Scottish Premiership)
DanemarkDänemark Dänemark
(Superligaen)
4 aus Asien (AFC) JapanJapan Japan
(J1 League)
KatarKatar Katar
(Qatar Stars League )
Saudi-ArabienSaudi-Arabien Saudi-Arabien
(Saudi Professional League)
MalaysiaMalaysia Malaysia
(Malaysia Super League)
3 aus Afrika (CAF) SudafrikaSüdafrika Südafrika
(Premier Soccer League)
KeniaKenia Kenia
(Kenyan Premier League)
NigeriaNigeria Nigeria
(Nigeria Professional Football League)
4 aus Nord-, Mittelamerika und der Karibik (CONCACAF) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
(Major League Soccer)
MexikoMexiko Mexiko
(Liga MX)
HondurasHonduras Honduras
(Liga Nacional de Fútbol Profesional de Honduras)
Costa RicaCosta Rica Costa Rica
(Liga de Fútbol de Primera División)
3 aus Südamerika (CONMEBOL) KolumbienKolumbien Kolumbien
(Categoría Primera A)
BolivienBolivien Bolivien
(Liga de Fútbol Profesional Boliviano)
EcuadorEcuador Ecuador
(Serie A)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zusammenschluss der Top-Ligen: WLF macht der Fifa Konkurrenz. In: Spiegel Online. 25. Februar 2016, abgerufen am 29. Januar 2017.
  2. Historic First Meeting of the World's Professional Leagues sets agenda for future. In: epfl-europeanleagues.com. 28. April 2015, abgerufen am 29. Januar 2017.
  3. World Leagues Forum gegründet: Fussballligen machen Druck. In: nzz.ch. 25. Februar 2016, abgerufen am 29. Januar 2017.
  4. Das World Leagues Forum geht an die Öffentlichkeit. In: ots.at. 26. Februar 2016, abgerufen am 29. Januar 2017.
  5. Pr Newswire (Engl.): The World Leagues Forum Goes Public. In: wallstreet-online.de. 25. Februar 2016, abgerufen am 29. Januar 2017.