World U-17 Hockey Challenge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der World U-17 Hockey Challenge

Die World U-17 Hockey Challenge (bis 1990 Québec Esso Cup) ist ein seit 1986 in Kanada veranstaltetes Eishockeyturnier für U17-Nationalmannschaften, das seit 2008 nunmehr jährlich stattfindet. Der Wettbewerb wird in Alleinregie vom kanadischen Eishockeyverband Hockey Canada organisiert und gilt als das bedeutendste internationale Turnier dieser Altersklasse. Er steht damit in einer Reihe mit der World Junior A Challenge für Junioren der Altersklasse U20, die jedoch aufgrund der von der IIHF organisierten U20-Weltmeisterschaften deutlich weniger Aufmerksamkeit genießt. Rekordsieger der Veranstaltung ist das Team Canada Ontario mit acht Goldmedaillen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wettbewerb startete im Jahr 1986 unter dem Namen Québec Esso Cup und galt in dieser Zeit als inoffizielle Weltmeisterschaft im Junioren-Eishockey. Der kanadische Verband nutzte ihn darüber hinaus zur Talentsichtung für die Juniorennationalteams der Altersklassen U18 und U20. Der erstmals ausgetragene Wettbewerb fand zunächst mit zehn Mannschaften statt – darunter fünf regional zusammengesetzte kanadische Teams aus den jeweiligen Provinzen und Territorien sowie aus Finnland, Schweden, den Vereinigten Staaten, der Tschechoslowakei und der UdSSR.

Bis 1990 firmierte der Wettbewerb weiter unter dem Namen Québec Esso Cup, ehe die Umbenennung in World Under-17 Hockey Challenge erfolgte. Der Zweijahres-Rhythmus wurde bis 1994 beibehalten. Anschließend fand der Wettbewerb bis 2002 sieben Mal statt, sodass er durchschnittlich in drei von vier Jahren ausgetragen wurde. 1998 fanden zwei separate Turniere statt. Seit 2000 findet es jährlich statt, wobei es 2003 und 2007 durch das Eishockeyturnier der Canada Winter Games – in diesem Fall ohne internationale Beteiligung – ersetzt wurde. Bis zum Jahre 2014 fand das Turnier über den jeweiligen Jahreswechsel statt, jedoch wurden in jenem Jahr zwei Wettbewerbe ausgetragen, um als neuen Zeitraum nun Ende Oktober bzw. Anfang November zu etablieren. Zugleich veränderte man das Teilnehmerfeld der kanadischen Auswahlen, die nun nicht mehr fünf (Atlantic, Québec, Ontario, West, Pacific), sondern fortan nur noch drei Teams stellten (White, Red, Black), die zudem keiner regionalen Differenzierung mehr unterliegen. Das Teilnehmerfeld wurde somit von zehn auf acht reduziert.

Historisch gesehen wird das Turnier von den kanadischen Auswahlen dominiert, die 14 der 24 Austragungen gewannen, aber gleichzeitig auch den Großteil der Teams stellen. Die Provinz Ontario ist mit acht Turniersiegen und weiteren fünf Medaillen die erfolgreichste Mannschaft.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanada stellt seit dem Jahre 2014 drei Teilnehmer, die nicht mehr nach regionalen Gesichtspunkten aufgeteilt sind:

  • KanadaKanada Canada White
  • KanadaKanada Canada Red
  • KanadaKanada Canada Black

Des Weiteren nehmen oder nahmen folgende Länder teil:

  • DeutschlandDeutschland Deutschland
  • FinnlandFinnland Finnland
  • RusslandRussland Russland
  • SchwedenSchweden Schweden
  • SlowakeiSlowakei Slowakei
  • TschechienTschechien Tschechien
  • TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
  • SowjetunionSowjetunion UdSSR
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA

Turnierübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gold Silber Bronze Austragungsort
1986 KanadaKanada Canada Québec SowjetunionSowjetunion UdSSR KanadaKanada Canada Pacific Québec City, Québec
1988 SowjetunionSowjetunion UdSSR SchwedenSchweden Schweden KanadaKanada Canada Québec Québec City, Québec
1990 FinnlandFinnland Finnland KanadaKanada Canada Québec SowjetunionSowjetunion UdSSR Québec City, Québec
1992 KanadaKanada Canada Ontario KanadaKanada Canada Québec TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Sudbury, Ontario
1994 KanadaKanada Canada Québec Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA KanadaKanada Canada Pacific Amos, Québec
1995 KanadaKanada Canada Ontario FinnlandFinnland Finnland KanadaKanada Canada Québec Moncton, New Brunswick
1997 KanadaKanada Canada Ontario SchwedenSchweden Schweden KanadaKanada Canada Québec Red Deer, Alberta
1998 KanadaKanada Canada Ontario TschechienTschechien Tschechien KanadaKanada Canada Québec Kitchener, Ontario
KanadaKanada Canada West Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA FinnlandFinnland Finnland Swift Current, Saskatchewan
2000 RusslandRussland Russland KanadaKanada Canada Ontario KanadaKanada Canada Pacific 10 Orte in Québec und Ontario
2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA KanadaKanada Canada Pacific KanadaKanada Canada Ontario New Glasgow und Truro, Nova Scotia
2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA KanadaKanada Canada Pacific KanadaKanada Canada Ontario Selkirk und Stonewall, Manitoba
2004 KanadaKanada Canada Ontario KanadaKanada Canada Pacific KanadaKanada Canada Québec St. John’s und Mount Pearl, Neufundland und Labrador
2005 KanadaKanada Canada West KanadaKanada Canada Pacific KanadaKanada Canada Atlantic Lethbridge, Alberta
2006 KanadaKanada Canada Québec Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA TschechienTschechien Tschechien 8 Orte in Saskatchewan
2008 KanadaKanada Canada Ontario Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA KanadaKanada Canada West 6 Orte in Ontario
2009 KanadaKanada Canada Ontario KanadaKanada Canada Pacific Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6 Orte in British Columbia
2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA KanadaKanada Canada Ontario SchwedenSchweden Schweden 6 Orte in Ontario
2011 KanadaKanada Canada Ontario Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA KanadaKanada Canada Pacific Winnipeg und Portage la Prairie, Manitoba
2012 RusslandRussland Russland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA KanadaKanada Canada Ontario Windsor, LaSalle und Tecumseh, Ontario
2013 SchwedenSchweden Schweden RusslandRussland Russland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Victoriaville und Drummondville, Québec
2014 (Jan.) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA KanadaKanada Canada Pacific RusslandRussland Russland Sydney, North Sydney und Port Hawkesbury, Nova Scotia
2014 (Nov.) RusslandRussland Russland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA SchwedenSchweden Schweden Sarnia und Lambton Shores, Ontario
2015 KanadaKanada Canada White RusslandRussland Russland SchwedenSchweden Schweden Dawson Creek und Fort St. John, British Columbia
2016 SchwedenSchweden Schweden KanadaKanada Canada Black RusslandRussland Russland Sault Ste. Marie, Ontario
2017 Dawson Creek und Fort St. John, British Columbia

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Mannschaft Gold Silber Bronze Gesamt
1 KanadaKanada Canada Ontario 8 2 3 13
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4 7 2 13
3 RusslandRussland Russland
SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
4 3 3 10
4 KanadaKanada Canada Québec 3 2 5 10
5 SchwedenSchweden Schweden 2 2 3 7
6 KanadaKanada Canada West 2 0 1 3
7 FinnlandFinnland Finnland 1 1 1 3
8 KanadaKanada Canada White 1 0 0 10
9 KanadaKanada Canada Pacific 0 6 4 10
10 TschechienTschechien Tschechien
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
0 1 2 3
11 KanadaKanada Canada Black 0 1 0 1
12 KanadaKanada Canada Atlantic 0 0 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]