Woroschba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woroschba
Ворожба
Wappen von Woroschba
Woroschba (Ukraine)
Woroschba
Woroschba
Basisdaten
Oblast: Oblast Sumy
Rajon: Rajon Bilopillja
Höhe: 151 m
Fläche: 4,039 km²
Einwohner: 7.363 (2014)
Bevölkerungsdichte: 1.823 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 41811
Vorwahl: +380 5443
Geographische Lage: 51° 10′ N, 34° 14′ OKoordinaten: 51° 10′ 17″ N, 34° 13′ 41″ O
KOATUU: 5920610300
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt
Adresse: вул. Ворошилова 8
41811 м. Ворожба
Website: http://vorozhba-mr.in.ua/
Statistische Informationen
Woroschba (Oblast Sumy)
Woroschba
Woroschba
i1

Woroschba (ukrainisch und russisch Ворожба, polnisch Worożba) ist eine Stadt im Zentrum der Oblast Sumy in der Ukraine mit 7300 Einwohnern (2014).[1] Die Stadt ist ein Eisenbahnknotenpunkt an der Bahnstrecke Kiew–Kursk.

Bahnhof der Stadt
Kirche der heiligen Verklärung mit Glockenturm aus dem Jahr 1896

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1959 zur Stadt erhobene Ortschaft wurde 1665 gegründet. Vom 7. Oktober 1941 bis zum 3. September 1943 war die Stadt von Truppen der Wehrmacht besetzt.[2]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Woroschba liegt im Rajon Bilopillja am linken Ufer der Wyr, einem 62 km langen Nebenfluss des Seim 5 km nordwestlich vom Rajonzentrum Bilopillja und etwa 54 km nordwestlich vom Oblastzentrum Sumy. Die Grenze zur russischen Oblast Belgorod liegt etwa 10 km nordöstlich der Stadt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gennadi Konoplew (1945–1997), Politiker in der Litauischen SSR, Bankier und Manager

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Woroschba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungszahlen ukrainischer Ortschaften auf pop-stat.mashke.org, abgerufen am 1. September 2014
  2. Stadtgeschichte auf der offiziellen Seite der Stadt@1@2Vorlage:Toter Link/vorozhba-mr.in.ua (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 1. September 2014