Woschega

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siedlung städtischen Typs
Woschega
Вожега
Föderationskreis Nordwestrussland
Oblast Wologda
Rajon Woschegodski
Oberhaupt Nikolai Nikolajewitsch Olenew
Gegründet 1895
Siedlung städtischen Typs seit 1932
Bevölkerung 6725 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 81744
Postleitzahl 162160
Kfz-Kennzeichen 35
OKATO 19 218 551
Geographische Lage
Koordinaten 60° 28′ N, 40° 12′ OKoordinaten: 60° 28′ 0″ N, 40° 12′ 0″ O
Woschega (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Woschega (Oblast Wologda)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Wologda

Woschega (russisch Вожега) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Oblast Wologda mit 6725 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Woschega befindet sich etwa 170 Kilometer nördlich des Oblastverwaltungszentrums Wologda. Etwa 55 Kilometer westlich des Ortes liegt sich der namensgebende See Wosche.[2]

Woschega ist Verwaltungssitz des Woschegodski rajon sowie der 2006 gegründeten städtischen Gemeinde Woschegodskoje gorodskoje posselenije (Вожегодское городское поселение), zu der neben Woschega 48 weitere Dörfer gehören.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort entstand im Jahr 1895 als Bahnstation an der seit 1894 in Bau befindlichen Bahnstrecke WologdaArchangelsk. Bis zum Jahr 1929 gehörte er zum Kadnikowski ujesd des Gouvernements Wologda.[2] Durch eine Verwaltungsreform 1929 wurde Woschega zum Verwaltungssitz des neu gegründeten Woschegodski rajon, der zu diesem Zeitpunkt zum Wolgodski okrug des Nördlichen Krai gehörte.[3] Seit 1932 hat Woschega den Status einer Siedlung städtischen Typs.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 4926
1959 7552
1970 6914
1979 6620
1989 7370
2002 6835
2010 6725

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigster Wirtschaftszweig des Ortes ist die holzverarbeitende Industrie. Daneben gibt es mehrere kleine Unternehmen im Bereich des Baugewerbes, eine Brotfabrik sowie ein Hotel.

Woschega ist eine Bahnstation an der Strecke Moskau – Wologda – Archangelsk der russischen Nordeisenbahn. Über Regionalstraßen ist der Ort im Norden (über Konoscha und Welsk) und Süden (Sjamscha und Charowsk) mit der Fernstraße M8 verbunden.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Woschega befindet sich eine allgemeinbildende Schulen sowie eine Sport-, eine Kunst-, eine Musik- und eine Konfessionsschule. Seit 1995 gibt es das Heimatmuseum des Woschegodski rajon (Вожегодский районный краеведческий музей), das 100-jährigen Bestehen des Ortes eröffnet wurde.[4] Im selben Jahr wurde die Kirche des Propheten Elija (Церковь Илии Пророка) in Woschega errichtet.[5]

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. a b c Чайкина, Ю. И.: Географические названия Вологодской области: Топонимический словарь. Северо-Западное книжное издательство, Archangelsk 1988, Seite 50 (russisch); abgerufen am 25. August 2014
  3. Постановление Президиума ВЦИК от 15.07.1929 «О составе округов и районов Северного края и их центрах» (russisch); abgerufen am 25. August 2014
  4. Artikel auf museum.ru (russisch); abgerufen am 25. August 2014
  5. Kirche des Propheten Elija auf temples.ru (russisch); abgerufen am 25. August 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]