Wupperwurm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wupperwurm

Mit dem umgangssprachlichen Ausdruck Wupperwurm wird das offizielle Logo (auch Stadtsignet) der bergischen Großstadt Wuppertal bezeichnet.[1][2] Die Bildmarke symbolisiert die Wuppertaler Schwebebahn sowie in Form des Buchstabens W den Fluss Wupper, der die Stadt durchfließt.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wupperwurm wurde von Albrecht Ade (* 1932), der von 1960 bis 1970 als Dozent für Typografie und Grafikdesign an der Werkkunstschule Wuppertal tätig war, in den 1960er Jahren entwickelt. Seitdem tragen städtische Organisationen und Briefköpfe des städtischen Briefwechsels dieses Stadtsignet. In den 1970er Jahren gab es einen bekannten und erfolgreichen Werbeaufkleber, mit dem durch eine Kombination der Farben Gelb, Hellgrün und Grün sowie den Wupperwurm auf blauem Untergrund auf die Herkunft aus Wuppertal hingewiesen wurde.[4] Der darauf verwendete Slogan „Wuppertal grüßt aus dem Bergischen Land“ erfreute sich unter Autofahrern vor allem aus der Stadt großer Beliebtheit.[4] Das Logo ziert, in der gleichen Farbkombination wie der Werbeaufkleber, auch als Türgriff die gläsernen Türen des Haupteingangs des Wuppertaler Rathauses.[5]

Mitte 2013 wurde das einheitliche Erscheinungsbild der Stadt unentgeltlich von der Wuppertaler Agentur Illigen Wolf Partner neu konzipiert und damit ein überarbeitetes Corporate Design zur Verfügung gestellt.[6] Sämtliche Publikationen der Stadt und Stadtbetriebe, worunter beispielsweise auch der Zoo Wuppertal, die Stadthalle Wuppertal, die Schwimmoper und die Wuppertaler Bühnen fallen, werden sukzessive auf diese überarbeitete Leitlinie umgestellt. Die Wortmarke besteht aus „Stadt Wuppertal“ und einem präzisierenden, optional einsetzbaren Zusatz, der den Stadtbetrieb spezifiziert.[7]

Beispiele der Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Wupperwurm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nennung des Begriffs „Wupperwurm“ auf einer städtischen Seite; hier die Anleitung zum Online Stadtplan der Stadt Wuppertal abgerufen am 13. Juni 2013
  2. Nennung des Begriffs „Wupperwurm“ auf einer Beschreibungsseite der Talwaren: Talwaren Konzept, Namensentwicklung, Corporate und Package Design, Kommunikationsmittel (Memento vom 8. Januar 2014 im Internet Archive) abgerufen am 13. Juni 2013
  3. Jörg Illigen und Rick Wolf GbR: Stadt Wuppertal Corporate Design (Memento vom 27. Juni 2013 im Internet Archive) abgerufen am 13. Juni 2013
  4. a b Die Schwebebahn - das interessante Unikum. bahnen-wuppertal.de; abgerufen am 13. Juni 2013
  5. Ein Wurm erzählt von Wuppertal vom 19. März 2013
  6. Stadt Wuppertal Corporate Design: Ein Maßanzug für die Stadt, Pressemeldung der Stadt vom 3. Juni 2013
  7. Solinger Tageblatt: Schicke Knöllchen für Wuppertal vom 6. Juni 2013