Wyssozk (Dubrowyzja)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wyssozk
Висоцьк
Wappen von Wyssozk
Wyssozk (Ukraine)
Wyssozk
Wyssozk
Basisdaten
Oblast: Oblast Riwne
Rajon: Rajon Dubrowyzja
Höhe: 142 m
Fläche: 1,85 km²
Einwohner: 2.235 (2001)
Bevölkerungsdichte: 1.208 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 34111
Vorwahl: +380 3658
Geographische Lage: 51° 43′ N, 26° 39′ OKoordinaten: 51° 43′ 18″ N, 26° 39′ 3″ O
KOATUU: 5621882001
Verwaltungsgliederung: 7 Dörfer
Bürgermeister: Serhij Samko (Mai 2015)
Adresse: вул. Б. Хмельницького 20
34111 с. Висоцьк
Statistische Informationen
Wyssozk (Oblast Riwne)
Wyssozk
Wyssozk
i1

Wyssozk (ukrainisch Висоцьк; russisch Высоцк, polnisch Wysock) ist ein Dorf im Rajon Dubrowyzja der westlichen Ukraine in der Oblast Riwne.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt etwa 18 Kilometer nordöstlich der Rajonshauptstadt Dubrowyzja und 145 Kilometer nordöstlich der Oblasthauptstadt Riwne am Flusslauf des Horyn nahe der nördlich verlaufenden Grenze zu Weißrussland.

Am 26. April 2016 wurde das Dorf zum Zentrum der neugegründeten Landgemeinde Wyssozk (Висоцька сільська громада/Wyssozka silska hromada). Zu dieser zählen auch noch die 6 Dörfer Chylin (Хилін), Ljudyn (Людинь), Partysanske (Партизанське), Rudnja (Рудня), Solote (Золоте) und Werbiwka (Вербівка)[1], bis dahin bildete das Dorf zusammen mit den Dörfern Chylin und Werbiwka die gleichnamige Landratsgemeinde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde 1005 zum ersten Mal schriftlich erwähnt und lag bis 1795 als Teil der Adelsrepublik Polen-Litauen in der Woiwodschaft Wolhynien[2]. Danach kam es zum neugegründeten Gouvernement Wolhynien als Teil des Russischen Reiches. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges wurde der Ort ein Teil der Zweiten Polnischen Republik (Woiwodschaft Polesien, Powiat Stolin, Gmina Wysock), nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde das Gebiet durch die Sowjetunion und ab 1941 durch Deutschland besetzt. 1945 kam es endgültig zur Sowjetunion und wurde in die Ukrainische SSR eingegliedert, 1991 wurde er schließlich ein Teil der heutigen Ukraine.

Zwischen 1940 und 1959 war Wyssozk die Rajonshauptstadt des Rajons Wyssozk, dieser ist heute auf die Rajone Dubrowyzja und Saritschne aufgeteilt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Відповідно до Закону України "Про добровільне об'єднання територіальних громад" у Рівненській області: у Дубенському районі: Смизька селищна, Берегівська і Шепетинська сільські ради рішеннями від 22, 25 та 26 квітня 2016
  2. Rizzi Zannoni, Część Pułnocna Woiewodztw Wołińskiego y Kiiowskiego. Powiat Piński, w Litwie Południowey.; 1772