XCMG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
XCMG
Logo
Rechtsform "Co. Ltd" im Staatsbesitz
Gründung 1989
Sitz Xuzhou, Volksrepublik China
Branche Maschinenbau
Website www.xcmg.com

XCMG (Xuzhou Construction Machinery Group) ist ein chinesischer Baumaschinenkonzern, gegründet 1989 mit Sitz in Xuzhou, Jiangsu. XCMG entwickelt, produziert und vertreibt Baumaschinen wie Lkw, Krane, Erdbewegungs- und Straßenbaumaschinen.

XCMG hat seit 1995 eine Partnerschaft mit Caterpillar und besitzt seit 1995 Lizenzen von Liebherr. 2012 hat XCMG den deutschen Baumaschinenhersteller Schwing übernommen.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kranwagen von XCMG
Walzenzug von XCMG

Unter anderem:

Automobilbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1990er Jahren stellte das Unternehmen Omnibusse und Kleinwagen her, die als Xugong vermarktet wurden.[1] Das einzige Pkw-Modell war ein Kleinwagen mit vier Türen und Schrägheck.[1] Als Jahr ist 1995 überliefert.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: XCMG – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Erik van Ingen Schenau: Made in China, lost small cars of the 1990s. 2014. (englisch, abgerufen am 25. März 2016)