xDrive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Allrad-System von BMW. Für den Online-Speicherdienst Xdrive von AOL siehe AOL#Xdrive.
BMW xDrive

xDrive ist die Marke für das Allrad-System von BMW,[1] das seit dem Erscheinen des BMW X3 in den meisten Modellreihen der Marke Einzug gehalten hat.

Das System gehört zur Serienausstattung des BMW X6. Optional wird es für den aktuellen X1, X3, X5, 1er, 2er, 3er, 4er, 5er, 5er GT, 6er und 7er (auch in den Touring-Varianten F31 und F11), den Varianten mit verlängertem Radstand (F02) und in der Coupé-Variante E92 angeboten.

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frontmotor längs:

Beim sogenannten Standardantrieb bzw. Frontmittelmotor verfügt das System über eine Lamellenkupplung, die innerhalb weniger Millisekunden die Antriebskräfte zwischen Vorder- und Hinterachse variabel verteilen kann. Die Verteilung der Antriebskräfte geschieht stufenlos und wird permanent der Fahrsituation angepasst. Im Extremfall kann die gesamte Kraft zu einer Achse geleitet werden. Zum Erkennen der Fahrsituation arbeitet das System mit der dynamischen Stabilitätskontrolle (DSC), dem elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP) von BMW, zusammen und erhält hierüber ständig die notwendigen Informationen. So kann zum Beispiel ein Unter- oder Übersteuern frühzeitig erkannt und durch entsprechende Anpassung der Antriebsmomentenverteilung verhindert werden. Durch Öffnen der Kupplung gelangt mehr Leistung zur Hinterachse (verhindern von Untersteuern), ein Schließen der Kupplung wiederum mindert Übersteuern.

Frontmotor quer:

Bei BMW-Fahrzeugen auf Basis der UKL2-Plattform mit quer eingebautem Motor, z.B. dem aktuellen X1 (BMW F48), ist ein anderes System verbaut. Hier wird die Vorderachse angetrieben und die Hinterachse schaltet sich nur bei Bedarf zu, vergleichbar mit der Haldex-Kupplung des VW-Konzerns.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. xDrive in der Registerauskunft des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA)