Xavier Amaechi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Xavier Amaechi
Personalia
Name Xavier Casmier Amaechi
Geburtstag 5. Januar 2001
Geburtsort BathEngland
Größe 179 cm
Position Flügel
Junioren
Jahre Station
0000–2013 FC Fulham
2013–2019 FC Arsenal
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2017–2019 FC Arsenal U23 22 (4)
2019– Hamburger SV 1 (0)
2019– Hamburger SV II 4 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
England U16 6 (2)
2018 England U17 7 (2)
2019– England U19 3 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. Februar 2020

2 Stand: 18. Dezember 2019

Xavier Casmier Amaechi [ˈzavie aˈmɪt͡ʃɨ] (* 5. Januar 2001 in Bath) ist ein englischer Fußballspieler, der seit Ende Juli 2019 beim Hamburger SV unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amaechi wurde als Sohn einer Engländerin und eines Nigerianers im englischen Bath geboren.[1] Später zog die Familie nach Bushey in die Nähe London.[2] Amaechi spielte zunächst in der Jugend des Londoner Vereins FC Fulham, bevor er 2013 als 12-Jähriger in die Akademie des Stadtrivalen FC Arsenal wechselte.[2] Beim FC Arsenal durchlief der Flügelspieler alle Juniorenmannschaften bis zur U18. Bereits in der Saison 2017/18 kam Amaechi neben Einsätzen in der U18 zu 8 Einsätzen (6-mal von Beginn) in der U23, mit der er die Meisterschaft in der Premier League 2 gewann. Anfang Januar 2018 unterschrieb er unter Arsène Wenger seinen ersten Profivertrag.[3] In der Saison 2018/19 kam er nur noch vereinzelt in der U18 zum Einsatz und spielte hauptsächlich in der U23, für die er in 14 Einsätzen (13-mal von Beginn) 4 Tore erzielte. Zudem reiste Amaechi unter dem Cheftrainer Unai Emery mit der Profimannschaft zum Finale der Europa League nach Baku, stand bei der Niederlage gegen den FC Chelsea jedoch nicht im 23-köpfigen Kader.[4][5]

Ende Juli 2019 wechselte Amaechi in die 2. Bundesliga zum Hamburger SV, bei dem er einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2023 unterschrieb.[6] Er debütierte unter dem Cheftrainer Dieter Hecking in der 1. Runde des DFB-Pokals, als er beim Sieg gegen den Drittligisten Chemnitzer FC in der Verlängerung eingewechselt[7] und zum ersten im 21. Jahrhundert geborenen HSV-Spieler wurde. In der Folge saß Amaechi bei einigen Zweitligaspielen auf der Bank ohne eingewechselt zu werden. Im zumeist gespielten 4-3-3-System wurden ihm auf dem Flügel Bakery Jatta, Sonny Kittel, Martin Harnik, Jairo oder Khaled Narey vorgezogen. Seinen ersten Ligaeinsatz absolvierte er am 7. Spieltag, als er beim 4:0-Sieg gegen den FC Erzgebirge Aue in der Schlussphase eingewechselt wurde. Nach weiteren Spielen als ungenutzter Auswechselspieler kam Amaechi, der auch noch in der A-Jugend (U19) hätte spielen können, im Oktober 2-mal in der zweiten Mannschaft in der viertklassigen Regionalliga Nord zum Einsatz, wobei er 3 Tore erzielte. Auch bei den anschließenden Zweitligaspielen saß Amaechi zwar auf der Bank, wurde jedoch nicht eingewechselt. Am letzten Tag der Wintertransferperiode scheiterte eine kurzfristig geplante Leihe zu einem englischen Zweitligisten.[8]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amaechi spielte zunächst in der englischen U16-Nationalmannschaft. Von Februar bis Mai 2018 spielte er siebenmal (zwei Tore) in der U17-Auswahl. Mit der U17 nahm Amaechi an der U17-Europameisterschaft 2017 in Kroatien teil, bei der er in vier Spielen ein Tor erzielte. Seit 2019 ist er für die englische U19 aktiv.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. HSV holt Xavier Amaechi! So schnappte Hamburg sich Arsenals Juwel, bild.de, 27. Juli 2019, abgerufen am 28. Juli 2019.
  2. a b Young Gun: Xavier Amaechi, arsenal.com, 14. Juni 2018, abgerufen am 26. Juli 2019.
  3. Xavier Amaechi signs first professional contract, arsenal.com, 4. Januar 2018, abgerufen am 26. Juli 2019.
  4. Travelling squad named for Europa League final, arsenal.com, 25. Mai 2019, abgerufen am 26. Juli 2019.
  5. 4:1 Chelsea - Hazard und Giroud brillieren, kicker.de, 29. Mai 2019, abgerufen am 26. Juli 2019.
  6. Elfter Neuzugang: Xavier Amaechi wechselt zum HSV, hsv.de, 28. Juli 2019, abgerufen am 28. Juli 2019.
  7. Chemnitz scheitert zweimal vom Punkt - und der HSV dankt Fein, kicker.de, 11. August 2019, abgerufen am 6. September 2019.
  8. HSV: Papadopoulos weiter auf Vereinssuche - Amaechi-Leihe geplatzt, 90min.de, 1. Februar 2020, abgerufen am 1. Februar 2020.