Xi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den griechischen Buchstaben Xi, weitere Bedeutungen unter XI
Greek letter xi serif+sans.svg
Xi
Kodierung
Majuskel
Unicode-Nummer U+039E
Unicode-Name GREEK CAPITAL LETTER XI
HTML Ξ
HTML-Entität Ξ
Minuskel
Unicode-Nummer U+03BE
Unicode-Name GREEK SMALL LETTER XI
HTML ξ
HTML-Entität ξ

Das Xi (griechisch ξι, Majuskel Ξ, Minuskel ξ) ist der 14. Buchstabe des griechischen Alphabets. Der Name des Buchstabens wird [ksi] ausgesprochen, das Phonem, das der Buchstabe repräsentiert, hat den Lautwert [ks]. Als griechisches Zahlzeichen verwendet, hat das Xi nach dem milesischen Prinzip einen numerischen Wert von 60.

Herkunft[Bearbeiten]

Das griechische Ξ hat die vorgriechische Buchstabenkombination ΚΤΣ ([kts]) sprachlich wie auch graphematisch erst in späterer Zeit ersetzt.

Das heutige Graphem Xi hat seinen Ursprung im phönizischen Schriftzeichen Samech, das [s] gesprochen wurde. Vom Samech stammen außerdem die griechischen Buchstaben Sigma (Σ) und Chi (X) ab. Das Xi wurde allerdings erst später als andere phönizische Buchstaben in Griechenland übernommen und fand auch nicht Eingang in alle Dialekte.

Verwendung[Bearbeiten]

  • In der Mechanik
    • bezeichnet ξ die Schraubungskoordinaten einer Starrkörperbewegung (Vektor mit 6 Komponenten)
  • In der Luft- und Raumfahrttechnik
    • bezeichnet ξ die Größe des Querruderauschlages[1]
  • In der Mathematik
  • In der Thermodynamik
    • bezeichnet ξ das Massenverhältnis einer Komponente eines idealen Gasgemisches.
  • In der Medizin
  • In der Geodäsie
    • bezeichnet ξ die Nord-Süd-Komponente der Lotabweichung.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Brockhaus, R., Alles, W. und Luckner, R., "Flugregelung", 3. Aufl. Springer-Verlag, 2011.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Xi – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen