Xi Persei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stern
ξ Persei (Menkib)
StarArrowUR.svg
Perseus constellation map.png
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Perseus
Rektaszension 3h 58m 57,9s [1]
Deklination +35° 47′ 27,7″ [1]
Scheinbare Helligkeit 4,1 mag [2]
Typisierung
Spektralklasse O7.5 IIIe [1]
B−V-Farbindex +0,01 [3]
U−B-Farbindex −0,92 [3]
R−I-Index −0,01 [3]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (+70 ± 2) km/s [1]
Parallaxe (2,62 ± 0,51) mas [2]
Entfernung [2] (1250 ± 250) Lj
(380 ± 70) pc
Eigenbewegung [2]
Rek.-Anteil: (+3,62 ± 0,61) mas/a
Dekl.-Anteil: (+1,74 ± 0,50) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung ξ Persei
Flamsteed-Bezeichnung 46 Persei
Bonner Durchmusterung BD +35° 775
Bright-Star-Katalog HR 1228 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 24912 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 18614 [3]
SAO-Katalog SAO 56856 [4]
Tycho-Katalog TYC 2369-2273-1[5]
Weitere Bezeichnungen FK5 148 • 2E 916 • 2MASS J03585791+3547276 • GCRV 2275 • GSC 02369+01642 • GSC 02369+02273 • IRAS 03557+3538 • WDS J03590+3547
Aladin previewer

ξ Persei (Xi Persei), Eigenname Menkib (arab. „Schulter“), ist ein Stern der Spektralklasse O7.5 mit einer scheinbaren Helligkeit von 4,1 mag. Er ist damit einer der wenigen mit bloßem Auge beobachtbaren O-Sterne am Erdhimmel. Es wird angenommen, dass ξ Persei ein Runaway-Stern der Perseus-OB2-Assoziation ist und er für die Ionisation von NGC 1499 (des Kalifornien-Nebels) verantwortlich zeichnet.

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c SIMBAD-Datenbank
  2. a b c d Hipparchos-Katalog
  3. a b c Bright Star Catalogue