Xifan Yang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Xifan Yang (* 1988[1] in Hengyang) ist eine chinesischstämmige deutsche Journalistin.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xifan Yang wurde 1988 in Hengyang in der südchinesischen Provinz Hunan geboren. Mit vier Jahren kam sie nach Deutschland und ging in Freiburg im Breisgau zur Schule und studierte anschließend an der Ludwig-Maximilians-Universität München einige Semester Psychologie.[2] An der Deutschen Journalistenschule in München wurde sie zur Redakteurin ausgebildet[3] und war dann als freie Korrespondentin in China tätig.[4]

2015 erschien Yangs erstes Buch „Als die Karpfen fliegen lernten“ bei Hanser Berlin, in dem sie anhand ihrer Familie die jüngere Geschichte Chinas erzählt.[5] Von Anfang 2016 bis Ende 2017 arbeitete sie als Redakteurin beim SZ-Magazin.[6] Seit Juli 2018 berichtet sie als China-Korrespondentin der Zeit aus Peking.[7] 2020 erhielt Yang den deutschen Reporterpreis[8], 2021 den Egon-Erwin-Kisch-Preis[9].

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Xifan Yang auf hanser-literaturverlage.de, abgerufen am 21. Dezember 2020.
  2. Homepage von Xifan Yang, abgerufen am 13. Dezember 2020 http://www.xifanyang.com/leben/
  3. Absolventenliste der Deutschen Journalistenschule, abgerufen am 13. Dezember 2020 https://djs-online.de/wp-content/uploads/2018/11/Absolventenliste.pdf
  4. Homepage von Xifan Yang, abgerufen am 13. Dezember 2020 http://www.xifanyang.com/leben/
  5. Hanser Literatur, abgerufen am 13. Dezember 2020 https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/als-die-karpfen-fliegen-lernten/978-3-446-24654-6/
  6. Homepage von Xifan Yang, abgerufen am 13. Dezember 2020 http://www.xifanyang.com/leben/
  7. ZEIT-Verlagsgruppe: Xifan Yang wird China-Korrespondentin, abgerufen am 13. Dezember 2020 https://www.zeit-verlagsgruppe.de/pressemitteilung/xifan-yang-wird-zeit-korrespondentin-in-peking/
  8. Preisträger des Deutschen Reporterpreises 2020, abgerufen am 13. Dezember 2020 https://www.reporter-forum.de/news-1/preistraeger-des-jahres-2020
  9. Auszeichnung: ZEIT-Autorin Xifan Yang gewinnt Nannen Preis für beste Reportage. In: Die Zeit. 1. Juni 2021, abgerufen am 7. Juni 2021.
  10. Medium Magazin, abgerufen am 13. Dezember 2020 https://www.mediummagazin.de/die-top-30-bis-30-2012/
  11. Deutscher Reporterpreis 2012. Abgerufen am 28. April 2021.
  12. Nominierungen Theodor-Wolff-Preis 2015, abgerufen am 13. Dezember 2020 https://www.bdzv.de/fileadmin/theodor_wolff_user_upload/ausschreibung/ausschreibung2015/assets/TWP_2015_Nominierte.pdf
  13. Reporterpreis, Preisträger des Jahres 2020, abgerufen am 13. Dezember 2020 https://www.reporter-forum.de/news-1/preistraeger-des-jahres-2020