Xinca-Sprachen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Xinca-Sprachen bilden eine kleine Sprachfamilie in Süd-Guatemala.

Unterteilung und Beziehungen zu anderen Sprachen[Bearbeiten]

Sie umfasst folgende Sprachen, die alle vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben sind:

  • Yupiltepeque-Jutiapa (ausgestorben)
  • Yumaytepeque (ausgestorben)
  • Chiquimulilla (vielleicht nur noch Semisprecher)
  • Guazacapan (nur noch wenige Sprecher)

Eine vermutete Verwandtschaft mit dem Lenca konnte bisher nicht nachgewiesen werden.

Derzeitige Situation[Bearbeiten]

Xinca ist eine der wenigen indigenen Sprachgruppen Guatemalas, die nicht zu den Maya-Sprachen gehören, gesprochen in sieben Municipios und einem Dorf in Santa Rosa und Jutiapa. Entgegen den Angaben von Ethnologue[1] ist Xinca noch nicht ausgestorben, doch wird es nur noch von alten Menschen gesprochen: Um das Jahr 2006 wurden sechs Sprecher in Guazacapán gezählt.[2] Aus den 1990er Jahren gab es Angaben von 25 bis 300 Sprechern, doch bei der Volkszählung von 2002 gaben 1.283 Xinka als Muttersprache an;[3] 16.214 bezeichneten sich als Xinka.[4]

Literatur[Bearbeiten]

  • Lyle Campbell: Middle American languages. In: Lyle Campbell und Marianne Mithun (Hrsg.): The languages of native America: historical and comparative assessment, S. 938. University of Texas Press, Austin 1979.
  • Terrence Kaufman und Lyle Campbell: Xinca handbook: a comparative grammar and dictionary of the Xincan languages. 1977. (unveröffentlicht)
  • Harry S. McArthur: Xinca [word list]. In: Marvin K. Mayers (Hrsg.): Lenguas de Guatemala, S. 309–312. Mouton, The Hague 1966.
  • Harry S. McArthur: Xinca. In: Marvin K. Mayers (Hrsg.): Lenguas de Guatemala, S. 425–428. Ministerio de Educación, Guatemala 1966.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ethnologue, Languages of the World (16. Aufl.): Xinca
  2. The Mesoamerican Languages Project - Xinkan, Pipil, and Mocho': Three Endangered Language Documentation Projects
  3. XI Censo Nacional de Población y VI de Habitación (Censo 2002) - Idioma o lengua en que aprendió a hablar. Instituto Nacional de Estadística. 2002. Abgerufen am 22. Dezember 2009.
  4. XI Censo Nacional de Población y VI de Habitación (Censo 2002) - Pertenencia de grupo étnico. Instituto Nacional de Estadística. 2002. Abgerufen am 22. Dezember 2009.

Weblinks[Bearbeiten]