Xinghua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 32° 57′ N, 119° 58′ O

Die Stadt Xinghua (chinesisch 兴化市, Pinyin Xīnghuà Shì) ist eine kreisfreie Stadt der bezirksfreien Stadt Taizhou in der Provinz Jiangsu der Volksrepublik China. Sie hat eine Fläche von 2.393 km² und zählt 1,55 Mio. Einwohner.

Die FAO hat die Felder von Xinghua, die in einem verzweigten Netz von Flüssen und Seen auf Pfählen mit Verstärkungen aus Schlamm angelegt sind, im April 2014 zum Weltagrarkulturerbe erklärt.[1]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Weltagrarkulturerbe. (Memento des Originals vom 3. Mai 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.globe-spotting.de Meldung von Globe Spotting vom 2. Mai 2014