Xiyu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der traditionelle chinesische Begriff Xiyu (chinesisch 西域, Pinyin Xīyù ‚"Westliche Regionen" oder "Westliche Gebiete"‘) bezeichnet diejenigen Gebiete, welche während der Han-Zeit westlich des Yumenguan-Passes (chinesisch 玉門關 / 玉门关, Pinyin Yùménguān, englisch Jade Gate) und des Yangguan-Passes (陽關 / 阳关, Yángguān) lagen, einschließlich des heutigen Xinjiang und eines Teiles von Zentralasien. In diesem Gebiet lagen die Sechsunddreißig Reiche der Westlichen Regionen.

Mit einem neueren Verständnis von Ost und West hat der Begriff nichts zu tun.