Xouaxange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Xouaxange
Xouaxange (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Moselle (57)
Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins
Kanton Phalsbourg
Gemeindeverband Sarrebourg Moselle Sud
Koordinaten 48° 42′ N, 7° 0′ OKoordinaten: 48° 42′ N, 7° 0′ O
Höhe 255–341 m
Fläche 5,19 km²
Einwohner 310 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km²
Postleitzahl 57830
INSEE-Code
Website Xouaxange

Mairie Xouaxange

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Xouaxange (deutsch Schweixingen) ist eine französische Gemeinde mit 310 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg-Château-Salins.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xouaxange liegt südlich von Sarrebourg am Rhein-Marne-Kanal auf einer Höhe zwischen 255 und 341 Metern über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 5,16 km².

Zur Gemeinde Xouaxange gehört auch der nordöstlich gelegene Weiler La Forge (Oberhammer).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gebiet des Dorfes liegen die Überreste einiger Villen aus der Römerzeit. Das Dorf selbst wurde erstmals 1240 als Schwekesingen erwähnt. Durch die Bestimmungen im Friede von Vincennes kam Xouaxange 1661 zu Frankreich. Es wurde 1871 wieder deutsch und dann 1919 wieder französisch. In der Zeit von 1939 bis 1945 unterstand es wieder der deutschen Verwaltung und danach wieder der französischen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2011
Einwohner 234 215 199 172 258 363 344 355
Kirche Saint-Remi

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Xouaxange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien