Xylem (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Xylem Inc.

Logo
Rechtsform Corporation
ISIN US98419M1009
Gründung 2011
Sitz Rye Brook, Vereinigte Staaten
Leitung

Patrick K. Decker, CEO[1]

Mitarbeiterzahl

16.200[2]

Umsatz 4,707 Mrd. USD[2]
Branche Fluidtechnik
Website www.xyleminc.com
Stand: 31. Dezember 2017

Xylem Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen, welches Anlagen zur Wasseraufbereitung sowie analytische Geräte herstellt. Es entstand 2011 aus der Abspaltung der Division ITT Fluid von der ITT Corporation.

Xylem zählt zu den größten Pumpenherstellern der Welt und verfügt über eine Vielzahl an Marken.[3]

Fluidtechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pumpen (Flygt, Godwin, Bell & Gossett, Goulds Water Technology, Lowara)
  • Filter (Leopold)
  • UV-/Ozon-Desinfektionsanlagen (Wedeco)
  • Ventile
  • Wärmetauscher
  • Rührwerke

Xylem Analytics[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bellingham & Stanley[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ebro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ebro bietet Messgeräte und Messlösungen für die Bereiche Lebensmittel, Medizin, Pharmazie und Industrie an:

  • Temperatur und Druckdatenlogger und -Systeme
  • Präzisions-Thermometer
  • Infrarot-Thermometer
  • EX-Thermometer
  • Ölqualitäts-Messgerät
  • Vakumeter
  • pH & Leitfähigkeitstester
  • Hygrometer
  • Refraktometer
  • Salzmeter
  • Wärmebildkamera
  • Raumklima-Messgerät
  • Auswertesoftware

OI Analytical[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analysen für:

YSI (Yellow Springs Instrument)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • "Biochemical Analyzer" (verschiedene Inhaltsstoffe)
  • pH- & Redoxpotential-Meter

SI Analytics[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003 übernahm Nova Analytics die Schott-Geräte GmbH. Sie wurde ihrerseits Anfang 2010 von ITT gekauft.

  • Viskositätsmessgeräte
  • pH-Meter
  • Titratoren

WTW[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Abwasseranalytik

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Executive Leadership
  2. a b 2017 Form 10-K Report, abgerufen am 18. März 2018
  3. Brands