Yōko Nogiwa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yōko Nogiwa (jap. 野際 陽子, Nogiwa Yōko; * 24. Januar 1936 in Toyama; † 13. Juni 2017[1]) war eine japanische Schauspielerin.

Nogiwa besuchte die Rikkyō-Universität in Tokio. Von 1973 bis zur Scheidung 1994 war sie mit Sonny Chiba verheiratet. Sie starb am 13. Juni 2017 im Alter von 81 Jahren in Tokyo an Adenokarzinom der Lunge.[2] Die Schauspielerin Juri Manase ist ihre Tochter.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1964: Samurai Vagabound (Kaze no bushi)
  • 1971: Cop story (Deka monogatari)
  • 1984: Eve in a Summer Dress (Natsufuku no Ibu)
  • 1992: Distant Justice – Das Recht des Stärkeren (Distant Justice)
  • 1994: Sweet home, TV-Serie
  • 1996: Supermarket Woman (Supā no onna)
  • 1997: Boku ga boku de aru tame ni, TV
  • 1999: Salaryman Kintaro
  • 2001: Everybody’s house (Minna no ie)
  • 2002: Trick: The Movie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 野際陽子さん13日に亡くなる、81歳(スポーツ報知) - Yahoo!ニュース. In: Yahoo!ニュース. (yahoo.co.jp [abgerufen am 15. Juni 2017]).
  2. Actress Yoko Nogiwa dies at 81 after three-year battle with cancer. In: The Japan Times. (japantimes.co.jp [abgerufen am 17. Juni 2017]).
  3. Nachruf abgerufen am 15. Juni 2017