Yaşar Güler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yaşar Güler (2018).jpg

Yaşar Güler (* 18. September 1954 in Ardahan) ist ein türkischer General.[1] Seit dem 9. Juli 2018 ist er der Oberbefehlshaber der Türkischen Streitkräfte.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über Gülers frühes Leben ist wenig bekannt. Er trat 1974 in eine militärische Laufbahn ein. 1986 absolvierte er die Militärakademie und wurde Stabsoffizier. Er wurde 2001 zum Brigadegeneral befördert und war verantwortlich für das 10. Infanterie-Brigade-Kommando und die Generalstabs-, Planungs- und Koordinierungsabteilung. Im Jahr 2005 wurde er in den Rang eines Generalmajors befördert und übernahm Aufgaben des Generalstabs und an der Schule für Kommunikation und Elektronische Informationssysteme der Türkischen Streitkräfte in Ankara, türkisch Muhabere Elektronik Bilgi Sistemler Okuluder (MEBS). Im Jahr 2009 wurde er in den Rang eines Generalleutnants befördert, und er hatte Positionen in der Generalkommandantur des 4. Corps.[1]

Am 9. Juli 2018 wurde er vom Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zum Stabschef der türkischen Streitkräfte ernannt.[2]

Er ist mit Demet Güler verheiratet, Vater eines Kindes und hat zwei Enkelkinder.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yaşar Güler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Biografie
  2. a b Amtserhebung bei Dailysabbath.com
  3. Privates