Yael Stone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yael Stone

Yael Stone (* 6. März 1985 in Sydney) ist eine australische Schauspielerin. Sie hat in mehreren australischen Theaterproduktionen mitgewirkt. Außerhalb des Theaters ist Ihre bekannteste Rolle die der Lorna Morello in der Netflix-Webserie Orange Is the New Black.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yael Stone wuchs in Sydney auf. Hier besuchte sie die Newtown High School of the Performing Arts und das National Institute of Dramatic Art.[1] Ihr Bruder, Jake Stone ist der Leadsänger der Band Bluejuice. Auch Ihre Schwester Elana Stone ist Musikerin.[2] Stone war von 2012 bis 2016 mit dem australischen Schauspieler Dan Spielman verheiratet.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stone fing in ihrer Kindheit mit dem Schauspielen an. Hier hatte sie Rollen in dem Film Mein Leben auf zwei Wegen und in der Miniserie The Farm. Danach hat sie hauptsächlich in australischen Theaterstücken mitgewirkt.

2008 hat sie bei den Sydney Theatre Awards Auszeichnungen für die beste Newcomerin und die beste Nebendarstellerin gewonnen.[4]

Im Dezember 2011 ist Stone nach New York City umgezogen. Hier wurde sie für die Netflix-Webserie Orange Is the New Black gewonnen.[1]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Mein Leben auf zwei Wegen (Me Myself I)
  • 2001: The Farm (Miniserie)
  • 2007: West
  • 2007–2008: All Saints (Fernsehserie, 14 Episoden)
  • 2010–2011: Spirited (Fernsehserie, 13 Episoden)
  • seit 2013: Orange Is the New Black (Fernsehserie)
  • 2015: Childhood's End (Fernsehminiserie, 2 Episoden)
  • 2016: Deep Water (Miniserie, 4 Episoden)
  • 2018: Picnic at Hanging Rock (Fernsehserie, 6 Episoden)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yael Stone – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Seanna Cronin: Yael Stone takes lead in Orange is the New Black (englisch) In: thechronicle.com.au. 2. November 2013. Abgerufen am 11. Dezember 2014.
  2. Actress Yael Stone bites the acting bullet (englisch) In: vogue. 12. Dezember 2011. Abgerufen am 11. Dezember 2014.
  3. Yael Stone bei Twitter (englisch) 6. Juli 2017. Abgerufen am 6. Juli 2017.
  4. Catherine Keenan: Love's locks lost for brushes with lunacy (englisch) In: smh.com.au. 17. Januar 2011. Abgerufen am 11. Dezember 2014.