Yamaha XS 500

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yamaha
Yamaha XS 500
Hersteller: Yamaha Motor Co., Ltd.
Produktionszeitraum 1973 (als TX 500) bis 1979
Klasse Motorrad
Bauart Naked Bike, Tourer
Motordaten
Zweizylinder-Viertaktmotor (DOHC), luftgekühlt
Hubraum (cm³) 498
Leistung (kW/PS) 35,3/48,5 bei 8500/min.
Drehmoment (N m) 43,5 bei 6500/min.
Getriebe 5-Gang
Antrieb Kette (5/8" × 3/8")
Bremsen Scheibenbremsen,
vo. Ø 300 bzw. 258 mm
hi. Ø 270 bzw. 226 mm
Radstand (mm) 1400
Maße (L × B × H, mm): 2170 × 565 × 1130
Sitzhöhe (cm) 78
Leergewicht (kg) 210

Die XS 500 ist ein Touren-Motorrad mit luftgekühltem Zweizylinder-Viertaktmotor des japanischen Motorradherstellers Yamaha Motor Co., Ltd. und war das erste Serienmotorrad mit Vierventil-Zylinderkopf. Es kam 1973 als TX 500 auf den Markt und war, technisch in einigen Punkten weiterentwickelt, in Deutschland von 1976 bis 1979 als XS 500 im Yamaha-Programm.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Motorrad: „Black Beauty“, Test Yamaha XS 500, Heft 15/76 vom 28. Juli 1976, Motor-Presse-Verlag Stuttgart

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. entspricht inflationsbereinigt in heutiger Währung 6.900 Euro. Diese Zahl wurde mit der Vorlage:Inflation ermittelt, ist auf volle 100 Euro gerundet und bezieht sich auf den vergangenen Januar.