Yang Chen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Yang Chen
Spielerinformationen
Geburtstag 17. Januar 1974
Geburtsort PekingVolksrepublik China
Größe 185 cm
Position Sturm
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1997
1998–2002
2002–2003
2003–2005
2006–2007
Beijing Guoan F.C.
Eintracht Frankfurt
FC St. Pauli
Shenzhen Jianlibao
Xiamen Lanshi
55 0(7)
94 (21)
20 0(2)
49 0(4)
51 0(4)
Nationalmannschaft
1995–2004 China 35 (11)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Yang Chen (Chinesisch: 杨晨, Yáng Chén) (* 17. Januar 1974 in Peking) ist ein ehemaliger chinesischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Yang Chen begann seine Karriere bei Beijing Guoan. Für die Saison 1998/99 wurde er an den Bundesligisten Eintracht Frankfurt verliehen. Yang war der erste Chinese, der in der Bundesliga spielte. Nach der Saison wurde er von Eintracht Frankfurt fest verpflichtet und er unterschrieb einen Dreijahresvertrag. Nachdem sein Vertrag ausgelaufen war wechselte er zum FC St. Pauli, den er jedoch nach einer Saison wieder verließ, um in seine Heimat zurückzukehren. Von 2003 bis 2007 spielte er für die chinesischen Erstligisten Shenzhen Jianlibao und Xiamen Lanshi und beendete dann seine Karriere.

Mit der chinesischen Nationalmannschaft nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Südkorea und Japan teil.

Weblinks[Bearbeiten]