Yang Yang (Badminton)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yang Yang Badminton
Land: China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Geburtsdatum: 9. Dezember 1963
Geburtsort: Nanjing, Jiangsu
Spielhand: Rechts
BWF-ID: 57945
Medaillen
2012 BWF logo.svg Weltmeisterschaften
0Bronze0 1985 Calgary Einzel
0Gold0 1987 Peking Einzel
0Gold0 1989 Jakarta Einzel
2012 BWF logo.svg Thomas Cup
0Silber0 1984 Kuala Lumpur Herren-Team
0Gold0 1986 Jakarta Herren-Team
0Gold0 1988 Kuala Lumpur Herren-Team
0Gold0 1990 Tokio Herren-Team
2012 BWF logo.svg Sudirman Cup
0Bronze0 1989 Jakarta Mixed-Team
Logo der Asienspiele Asienspiele
0Silber0 1986 Seoul Einzel
0Silber0 1986 Seoul Herren-Team
0Gold0 1990 Peking Herren-Team
0Silber0 1990 Peking Einzel
Asienmeisterschaften
0Gold0 1985 Kuala Lumpur Herren-Team
0Silber0 1985 Kuala Lumpur Einzel
0Gold0 1987 Semarang Herren-Team
BWF-Profil
Stand: 23. Juni 2019

Yang Yang (chinesisch 杨阳; * 9. Dezember 1963 in Nanjing) ist ein ehemaliger Badmintonspieler aus der Volksrepublik China.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yang Yang war einer der erfolgreichsten Badmintonspieler der 1980er Jahre. Er wurde 1987 und 1989 Weltmeister im Herreneinzel. 1985 hatte er in der gleichen Disziplin bereits Bronze gewonnen. Mit dem chinesischen Herrenteam gewann er 1986, 1988 und 1990 den Mannschaftsweltmeistertitel. Bei den Olympischen Sommerspielen 1988, wo Badminton als Vorführsportart im Programm war, gewann er Gold. Olympia 1992, wo Badminton erstmals offiziell im Programm war, kam für einen der größten Badmintonspieler aller Zeiten zu spät. Yang Yang wurde unter anderem von Tang Xuehua trainiert.

Yang Yang betreibt heute eine Sportartikelfirma.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Finalgegner Ergebnis
1. 13. Jan. 1985 HongkongHongkong Hong Kong Open Kategorie 1 DanemarkDänemark Morten Frost 15:10, 15:11
2. 26. Jan. 1986 JapanJapan Japan Open Kategorie 1 DanemarkDänemark Ib Frederiksen 05:15, 15:06, 15:08
3. 25. Mai 1986 HongkongHongkong Hong Kong Open Kategorie 1 IndonesienIndonesien Icuk Sugiarto 06:15, 15:08, 15:06
4. 21. Dez. 1986 MalaysiaMalaysia World Badminton Grand Prix Finale DanemarkDänemark Morten Frost 18:13, 15:08
5. 19. Juli 1987 MalaysiaMalaysia Malaysia Open Kategorie 1 DanemarkDänemark Steen Fladberg 04:15, 15:10, 15:07
6. 26. Juli 1987 IndonesienIndonesien Indonesia Open Kategorie 1 IndonesienIndonesien Eddy Kurniawan 15:06, 15:08
7.  Feb. 1988 SingapurSingapur Konica Cup ThailandThailand Sompol Kukasemkij 15:10, 15:02
8.  Sep. 1988 ThailandThailand Badminton World Cup China VolksrepublikVolksrepublik China Zhao Jianhua 15:05, 15:06
9.  Jan. 1989 JapanJapan Japan Open Kategorie 1 MalaysiaMalaysia Foo Kok Keong 15:02, 15:10
10. 19. Mär. 1989 EnglandEngland All England Kategorie 1 DanemarkDänemark Morten Frost 15:06, 15:07
11. 19. Nov. 1989 China VolksrepublikVolksrepublik China Badminton World Cup MalaysiaMalaysia Foo Kok Keong 15:14, 15:06

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]