Yangon-Region

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Yangon-Division)
Wechseln zu: Navigation, Suche

1796.166666666667Koordinaten: 17° N, 96° O

ရန်ကုန်တိုင်း
Yangon-Region
Flag of Yangon Division.svg
Hauptstadt Yangon
Fläche 10.276,71 km²
Bevölkerung 7.360.703 (2014[1])
Bevölkerungsdichte 716,3 EW pro km²
Ethnien Bamar
Kachin-Staat Sagaing-Region Mandalay-Region Chin-Staat Magwe-Region Rakhaing-Staat Kayah-Staat Bago-Region Yangon-Division Irawadi-Region Mon-Staat Kayin-Staat Tanintharyi-Region Shan-Staat Laos China China Bangladesch Indien Indien ThailandYangon Region in Myanmar.svg
Über dieses Bild

Die Yangon-Region (birmanisch ရန်ကုန်တိုင်းဒေသကြီး, BGN/PCGN: yan-gôndaingdethagyi, bis 2008 Yangon-Division) ist eine der 15 Verwaltungseinheiten von Myanmar.

Geographie[Bearbeiten]

Die Yangon-Region grenzt im Norden und im Osten an die Bago-Region, im Süden an den Golf von Bengalen und im Westen an die Irawadi-Region. Sie befindet sich zwischen 16° 20' Nord und 17° 50' Nord bzw. zwischen 95° 45' Ost und 96° 46' Ost.

Die Kokosinseln nördlich der Andamanen im Golf von Bengalen gehören auch zu dieser Region. Die Yangon-Region ist die am meisten entwickelte Region von Birma.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung betrug 1999 etwa 5.420.000; beim Zensus 2014 wurde eine Bevölkerungszahl von 7.360.703 ermittelt. Mehrheitlich ist die Bevölkerung ethnisch Bamar. Religiös sind die meisten Bewohner Buddhisten, gefolgt von Muslimen und Christen. Der Großteil der Bewohner wohnt in der gleichnamigen Hauptstadt der Region, Yangon. Mit 70 % urbaner Bevölkerung ist die Region Yangon die mit Abstand urbanisierteste des Landes.

Verwaltung[Bearbeiten]

Die Yangon-Region ist in vier Distrikte unterteilt.

Die Bezirke werden wiederum in 45 Gemeinden (Townships) unterteilt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The 2014 Myanmar Population and Housing Census: The Union Report