Yanji

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
延吉市, 연길
Yánjí Shì
Yanji
Yanji (China)
Red pog.svg
Koordinaten 42° 54′ N, 129° 30′ O42.9129.5Koordinaten: 42° 54′ N, 129° 30′ O
Basisdaten
Staat Volksrepublik China

Provinz

Jilin
Höhe 179 m
Fläche 1332 km²
Einwohner 386.008 (1999)
Dichte 289,8 Ew./km²
Webauftritt www.yanji.gov.cn
Sonstiges
Postleitzahl: 133000
Zeitzone: China Standard Time (UTC+8)Vorlage:Infobox Ort/Wartung/Anmerkung

Die Stadt Yanji (延吉市; Pinyin: Yánjí Shì; korean. 연길 Yŏngil) ist eine kreisfreie Stadt des Autonomen Bezirks Yanbian der Koreaner in der Provinz Jilin der Volksrepublik China. 1999 zählte sie 386.008 Einwohner.[1]

1928 gründeten die Missionsbenediktiner ein Kloster in Yanji, welches auf Grund seiner erfolgreichen Missionstätigkeit bald zur Abtei erhoben wurde, jedoch im Zuge der chinesischen Revolution aufgehoben wurde. Einige Ordensbrüder konnten fliehen und gründeten das Kloster Waegwan.[2]

Bis 2016 wird in Yanji ein Bahnprojekt gebaut, welches Hochgeschwindigkeitszüge von China bis nach Nordkorea verbinden soll.[3]

Bildung[Bearbeiten]

In Yanji befindet sich die Yanbian-Universität des Autonomen Bezirks Yanbian, die den Auftrag hat, der koreanisch sprechenden Minderheit eine höhere Bildung zu ermöglichen. Zusätzlich gibt es in Yanji noch die technisch ausgerichtete Universität für Wissenschaft und Technik Yanbian.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html
  2. offizielle Seite der Missionsbenediktiner
  3. http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10001424127887323844804578531000581975468.html