Yarmouth (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yarmouth
Der Alte Bahnhof
Der Alte Bahnhof
Lage in Maine
Yarmouth (Maine)
Yarmouth
Yarmouth
Basisdaten
Gründung: 8. August 1848
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Cumberland County
Koordinaten: 43° 47′ N, 70° 10′ WKoordinaten: 43° 47′ N, 70° 10′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 8.349 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 241,3 Einwohner je km2
Fläche: 59,4 km2 (ca. 23 mi2)
davon 34,6 km2 (ca. 13 mi2) Land
Höhe: 5 m
Postleitzahl: 04096
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-87845
GNIS-ID: 00582831

Yarmouth[1] ist eine Town im Cumberland County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Yarmouth ist gelegen an der südöstlichen Küste von Maine, am Atlantischen Ozean. Im Jahr 2010 lebten dort 8349 Einwohner in 3819 Haushalten auf einer Fläche von 59,4 km².[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem United States Census Bureau hat Yarmouth eine Gesamtfläche von 59,4 km2, von denen 34,6 km2 Land sind und 24,8 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yarmouth ist eine Hafenstadt an der Casco Bay am Atlantischen Ozean. Die Fläche der Town ist annähernd quadratisch und wird in der Mitte durch den Royal River geteilt. Der Cousins River trennt die Yarmouth vom benachbarten Freeport. Zu Yarmouth gehören die Inseln Cousins Island, Lanes Island, Great und Little Moshier Island, Little Johns und Crab Island.[3] Die Oberfläche des Gebietes ist eben, ohne nennenswerte Erhebungen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Yarmouth gibt es mehrere Siedlungen: Royal Junction, Sodom, Yarmouth und Yarmouth Junction. Ehemals gab es zwei größere Villages in der Town: Yarmouthville (Upper Village, Corner Village) und Yarmouth Falls Village (Lower Village).[4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Yarmouth liegt zwischen −6,7 °C (20° Fahrenheit) im Januar und 20,6 °C (69° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 9 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brickyard Hollow, Yarmouth umd 1900

Eine erste Besiedlung durch Europäer in dieser Gegend fand bereits im Jahr 1636 statt, jedoch wurden diese Siedlungen wieder verlassen. Endgültig wurde die Gegend im Jahr 1713 besiedelt. Einer der ersten Siedler war im Jahr 1646 William Royall, der eine Farm am Fluss gründete. Die Gegend trägt noch heute seinen Namen, ein anderer war einige Jahre früher John Cousins, der eine Landzunge und eine Insel besiedelte. Auch diese trägt noch heute seinen Namen. Das Land wurde den Abenaki abgekauft, denen das Prinzip dauerhaften Landbesitzes fremd war und die davon ausgingen, das Land nur für einige Zeit übergeben zu haben[6].

Gegründet wurde North Yarmouth am 22. September 1680, umfasste zu dieser Zeit auch noch Harpswell, welches im Jahr 1750 eine eigene Town wurde, Freeport, die Town wurde 1789 gegründet, Pownal, die Town wurde 1808 gegründet und Cumberland, Towngründung im Jahr 1821, schließlich Yarmouth im Jahr 1849.[7]

Bereits im Jahr 1674 wurde in Yarmouth eine Mühle errichtet. Durch die Energieerzeugung an den Flüssen konnten Mühlen, Sägemühlen, Baumwollfabriken und Eisenhütten bereits sehr früh betrieben werden. Später kamen eine Schuhfabrik und Geflügelverarbeitungsunternehmen hinzu. Die Papierherstellung begann im Jahr 1816.[8]

In Yarmouth wurden Ende des 19. Jahrhunderts Schiffe für verschiedene Zwecke gebaut. Dies waren Handelsschiffe, Küstenschiffe und Barken für den Handel mit den Westindischen Inseln. Ursprünglich wurden Schaluppen mit einem breiten Rumpf und großen Segeln gebaut. Diese wurden von den örtlichen Händlern für den Küstenhandel genutzt.[9]

Im zwanzigsten Jahrhundert wuchs Yarmouth und es setzte ein Wandel ein. Im Jahr 1890 wurde eine Grammer School und im Jahr 1900 eine Highschool gegründet. Diese ersetzen die meisten der zuvor vorhandenen Ein-Raum-Schulen. Eine Bücherei wurde im Jahr 1904 gebaut. Yarmouth entwickelte eine Tourismusindustrie vor allem an den Küstenstreifen von Cousins und auf Littlejohn Islands. Im Jahr 1955 wurde nach Cousins Island eine Brücke gebaut. Trotz der Missbilligung durch die Town, wurde im Jahr 1961 die State Route 295 am Hafen entlang gebaut, welche nun die Uferpromenade von der Town trennt.[10]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[11] - Town of Yarmouth, Maine
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 2144 2027 1872 2021 2098
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 2274 2358 2216 2125 2214 2669 3517 4854 6585 7862
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 8360 8349

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Camp Hammond Yarmouth
Prince House
Cousins Island Chapel

Zehn Bauwerke stehen unter Denkmalschutz und wurden ins National Register of Historic Places aufgenommen.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Yarmouth ist der Kartografische Verlag DeLorme ansässig. Im Unternehmenssitz befindet sich Eartha, der größte sich drehende Globus der Erde. Der 1998 erbaute Globus hat eine Größe von 12,52 Meter

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Interstate 295, verläuft entlang der Küste durch Yarmouth. Ebenfalls an der Küste, parallel zur Interstate durchquert der Highway 1 den Ort. Von ihm zweigt in nördliche Richtung die Maine State Route 115 und in südliche Richtung die Maine State Route 88 ab. Cousins Island ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden und Little John Island wiederum durch eine Brücke mit Cousins Island.

Yarmouth liegt an den Strecken der Grand Trunk Railway und der Maine Central Railroad.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Yarmouth gibt es medizinische Einrichtungen. Weitere und die nächstgelegenen Krankenhäuser für die Bewohner von Yarmouth befinden sich in Falmouth und Portland.[5]

Die Merrill Memorial Library wurde zunächst in den 1890er Jahren von George Hammond als Hillseide Library gegründet. Benannt wurde sie in Erinnerung an die Eltern von Joseph Edward Merrill, der in Yarmouth geboren wurde und die North Yarmouth Academy besuchte, später dann als Verleger in Boston tätig war.[12]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Yarmouth School Department ist für die Schulbildung in der Town zuständig.[13]

In der Town stehen folgende Schulen zur Verfügung:

  • Yarmouth High School
  • Frank H. Harrison Middle School
  • Yarmouth Elementary School
  • William H. Rowe School

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yarmouth, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yarmouth im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 20. März 2018
  2. Volkszählungsergebnisse Maine 2010; offizielle Publikation der Census-Behörde, p. 38/39
  3. History of Yarmouth, Maine Aus A Gazetteer of the State of Maine von Geo. J. Varney herausgegeben von B. B. Russell, 57 Cornhill, Boston 1886
  4. Yarmouth, Cumberland County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 30. März 2018 (englisch).
  5. a b Yarmouth, Maine (ME 04096) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 30. März 2018 (englisch).
  6. Ancient North Yarmouth and Yarmouth. Yarmouth Historical Society, abgerufen am 7. April 2015.
  7. About Yarmouth auf der Seite der Town, abgerufen am 7. April 2015
  8. Yarmouth Historycal Society Mühlen in Yarmouth auf der Seite der Yarmouth Historycal Society
  9. Yarmouth Historycal Society Schiffsbau in Yarmouth auf der Seite der Yarmouth Historycal Society
  10. Yarmouth Historycal Society Geschichte von Yarmouth auf der Seite der Yarmouth Historycal Society
  11. Einwohnerzahl 1850–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  12. Merrill Memorial Library - Yarmouth, Maine | The Public Library of Yarmouth, Maine. In: yarmouthlibrary.org. Abgerufen am 30. März 2018.
  13. Yarmouth School Department. In: yarmouthschools.org. Abgerufen am 30. März 2018 (englisch).